Question: Was ist eine Bissgurke?

Bissgurn (früher: Bißgurn), so viel wie zänkisches Weib, mundartlich, abgeleitet von bissige Gurre (altes, untaugliches Pferd), übertragen auf „bissiges (streitsüchtiges) Weib.

Was bedeutet Bissgurke?

Eine Bissgurrn ist eine böse, zänkische Frau. Das Wort Bissgurrn – so gesprochen wird es in Burkardroth – stammt sehr wahrscheinlich von Gurre, der veralteten Bezeichnung für eine alte Stute oder ein schlechtes Pferd. Eine Bissgurrn wäre demnach eine bissige alte Stute.

Woher kommt Bissgurke?

Wolfgang Feuerbacher hat Recht, das bairische Wort für eine zänkische Frau („Bissgurre/n“, „Bißgurn“) stammt von einer beißenden Gurre (= alte Stute).

Woher kommt das Wort Bissgurn?

ETYMOLOGIE DES WORTES BISSGURN wohl zu Biss und mundartlich Gurre = Stute, grobe weibliche Person.

Wie grüsst man im Allgäu?

Man begrüßt sich mit „Griaß di! “ und verabschiedet sich mit „Pfiat di! “, Mädchen sind „Fehla“ und Jungs „Buaba“, den Kopf nennt man „Grind“ und die Jacke „Kittl“, euer ganzes Bein wird zum Fuß und man sagt „der Butter“.

Hallo zusammen, auf welches Tier tippt Ihr, wenn von einem Zwerghuhn nach dem Meucheln nur noch beide Flügel, ein paar Was ist eine Bissgurke? und ein Bein übrig bleiben? Der frisst das Fleisch von den Knochen, lässt aber den Kadaver am Stück liegen. Der Was ist eine Bissgurke? ist kein Jäger im eigentlichen Sinn und dämmerungs-nachtaktiv. Das Wahrscheinlichste, der Fuchs, wird es vermutlich gewesen sein. Wobei sich der Fuchs sehr sicher gefühlt haben muss, wenn er gleich vor Ort frisst.

Dass er erst die Flügel und das Bein abgebissen hat um dann den Rest zu verschleppen glaube ich nicht. Liebe Grüße, Markus Die ließ bisher immer die Flügel liegen, manchmal auch einen Fuß.

Fieser Wissensvorteil auf Deiner Seite :laugh Und den Rest verschleppt sie wohl!? Immerhin ist ein Schlachtkörper ohne Flügel und Füße auch handlicher. Und ein Hybridhahn mit 5 Monaten hat sicherlich gute 2 kg Lebendgewicht.

Das Was ist eine Bissgurke? für eine Katze schon beachtlich! Dein Zaunfoto verstehe ich aber nicht ganz. Liebe Grüße, Markus Ne, Andreas, sondern, dass ich denke, dass ich nach Altsteirers Hinweis dachte, dass sich ein Fuchs dann wohl nicht freiwillig in eine solche potentielle Falle begeben würde. Markus, na, der Hahn hatte wohl etwas mehr als ein Kilo- war kein Fleischhähnchen, sondern ein Hahn, der aus einem Eiermix mit Hybridursprung für Legehennen irgendwann geschlüpft war.

Den Rest frisst sie dort. Ich hatte einfach gehofft, dass es vorbei ist mit diesem Vieh - immerhin habe ich meine Glucken jetzt schon echt mit ihren Küken eingeknastet. Ne, Andreas, sondern, dass ich denke, dass ich nach Altsteirers Hinweis dachte, dass sich ein Fuchs dann wohl nicht freiwillig in eine solche potentielle Falle begeben würde.

Würde ich nicht drauf wetten. Da gibt es auch sehr dreiste Exemplare. Markus, na, der Hahn hatte wohl etwas mehr als ein Kilo- war kein Fleischhähnchen, sondern ein Hahn, der aus einem Eiermix mit Hybridursprung für Legehennen irgendwann geschlüpft war. Den Rest frisst sie dort. Da wundere ich mich manchmal was da dran ist. Aber egal; Soll das heißen diese Katze frisst angeblich das ganze Huhn außer der beiden Flügel und einem Fuß? Wenn diese Katze auf der Wildkamera ist, dann zeig mir die bitte!

Ich fühl mich gerade in dieser Yeti-Bigfoot Ecke :unsicher Warte, ich poste mal, bei was ich sie einmal ertappt habe. Und dann ergänze ich: das war das einzige mal, dass ich mehr als Federn und im Höchstfall zwei Flügel gefunden habe.

Sie ist eine völlig normal aussehende Hauskatze, wurde aber auch von der Halterin schon Was ist eine Bissgurke? Öfteren in einigen der jetzt 18 Fälle dabei erwischt, wie sie Minireste wegtrug - Was ist eine Bissgurke?

die Zeiträume ließen keine anderen Profiteure zu. Achso, ja: inklusive aller Knochen außer denen der Schwingen halt Was meinst du wohl, was Katzen so wegfressen können.

Sitzt dann knurrend in der Ecke und frisst diese auf. Ich hätt es nie geglaubt, wenn ich es nicht selbst Was ist eine Bissgurke? hätte. Zum Glück lassen unsere zwei Katzen die Küken und Hühner in Ruhe. Wir haben ja selbst einen Kater, und ich sehe ja immer wieder erstaunt zu, wie er sich über die bei uns regelmäßig anfallenden Schlacht- und Zerwirkreste hermacht. Auch junge Karnickel im Beutespektrum überraschen mich wenig.

Dass aber von einem Huhn wirklich alles so komplett aufgefressen wird, hätte ich nicht erwartet. Naja; so ein Moderatorensternchen heißt ja nicht, dass man nicht noch Was ist eine Bissgurke? kann! Liebe Grüße, Markus Dass aber von einem Huhn wirklich alles so komplett aufgefressen wird, hätte ich nicht erwartet. Nunja, ich suche jetzt mal im dritten Jahr nach Lösungen ;- Die Lösung musst nicht du suchen.

Der Katzenhalter muss die Katze so sichern, dass die nicht in deinen Garten eindringen kann. Ich denke, Was ist eine Bissgurke? du der Halterin eine Rechnung über 18x20 Euro überreichst wird die auch nachdenklich werden. Da hilft eine Schüssel Kartoffelsalat auch nichts. Vielleicht empfiehlst du ihr mal die Katzenausläufe von Omlet. Wären das meine Hühner würde diese Katze nicht mehr frei herumlaufen. Gibt auch den unsichtbaren Zaun für Katzen, die Katze bekommt ein Elektrohalsband um, wenn sie an die Grenze des Grundstücks kommt, gibt es erst einen Warnton, wenn sie weiter geht, einen kleinen Schock.

Wirkt halt, unsichtbar, wie jeder normale Stromzaun, die Grenze legt man mit einem Kabel, kenne Katzenzüchter, die benutzen dass seit 20 Jahren! Während der Stromzaun zur Fuchsabwehr stand, war unser Hühnergarten 100% katzenfrei. Jetzt ist zumindest der dicke rote Kater wieder da - der fängt immer die Spatzen im Hühnerstall.

Stromzaun wird aber Ende des Monats wieder aufgestellt, es kommt die gefährliche Zeit. Nicht dass es der Fuchs mittlerweile vergessen hat. Ist einfach jemand, an dem ich menschlich hänge. Und es ist ihr ja nicht scheißegal, im Gegenteil.

Die Sache mit dem Schockhalsband ist auch gut. Ich hab mir jetzt aber mal eine Katzenfalle bestellt. Dann stelle ich sie in der Falle inmitten meiner Hühner, bebrösele sie mit Hühnerkot - und ich denke, dann wird sie es kapiert haben. Okina: Jagdterrier ist echt der nächste Schritt ;- Stromzaun ziehen und fertig.

Hilft dann auch gegen Fuchs und evtl. Daß eine Katze einen 5 Monate alten Hahn mitsamt den Knochen frißt kann ich mir nur schwer vorstellen. Vielleicht ist es auch ein anderer Jäger und die Katze bedient sich an den Resten? Wäre das wirklich ausgeschlossen, deiner Meinung nach? Daß die Aktion mit der Falle viel bringt bezweifle ich. Katzen können unglaublich stur sein. Mein Favorit wäre ein Stromzaun, der hilft zuverlässig. Wenn dann Fuchs oder Katze durch den Zaun ihre gewohnten Wege gehen, gibt's ordentlich einen auf die Nase, beim Umdrehen und auf der Flucht noch ein paar extra.

Der Fuchs hatte dann echt Probleme den Ausgang wieder zu finden und muss wohl oft eine eingesteckt haben. Vielleicht kennst Du ja einen Schafhalter der Dir sowas mal leihen könnte für ein paar Wochen. Die Katzen haben sich ganz lange davon abschrecken lassen. Die normalen Schafnetze haben 50 m, da kann man schon gut was einzäunen.

Wenn ich meine Tiere schützen will, dann mache ich das mit legalen Methoden, z. Ich würde auch nicht akzeptieren, dass mir eine Katze 18 Hühner in ein paar Jahren tötet, aber es gibt genug Methoden Hühner effektiv zu schützen. Und ich dachte hier im Forum sind Tierliebhaber, aber das gilt scheinbar nicht für alle Tiere. Mein Garten grenzt in einem allgemeinen Gartenland-Gebiet an den meiner Nachbarin an.

Ich sichere meine Hühner gemäß der hiesigen Umstände und der finanziellen Situation sowie der Nachbarschaftsumstände so gut es geht, das kannst Du mir glauben, FoghornLeghorn.

Deswegen fragte ich hier unter anderem, ob jemand das ebenso für möglich hielt, dass es eine Katze war, um ganz sicher zu sein, denn dieses Mal hat sie eben nichts mit heim gebracht. Wir haben hier Fuchs und Marder, zweifelsohne, aber nachdem der Marder mir vor drei Monaten meine größte Was ist eine Bissgurke? gekillt hatte, die nachts nicht rein ist, weiß ich, dass Madame Lene sich ziemlich sicher auch nicht an bereits gemeucheltem Geflügel vergeht.

Was ist eine Bissgurke? Henne lag da nämlich auch schon zwei Tage recht versteckt. Auch einen natürlich verstorbenen Junghahn hat sie nicht angerührt, die Tatsache, dass beide Tiere liegen gelassen wurden, spricht auch dafür, dass sich kein größerer Aasfresser hier tatsächlich umtut. Sie möchte Lenchen kein Halsband anlegen, weil sie Angst hat, dass die sich stranguliert.

Also habe ich jetzt die Katzenfalle als Möglichkeit - und die finde ich absolut adäquat. Meine beiden Glucken habe ich dieses Mal - was sie nicht wirklich super finden - in der Fort-Knox-Voliere.

Es ist abzusehen, dass die Küken Lenchen hat er zweimal wirkliche Babys gekillt, sie wartet in der Regel bis zur 14. Bisher hat es geholfen, dass ich zwei Hähne hatte, offenbar schreckt das auch Was ist eine Bissgurke? mehr. Wirklich Ruhe hatte ich, solange ich meinen Killerhahn hatte - dann konnten wir aber nicht mehr in den Garten. Im Übrigen hatte ich Andreas so verstanden, dass er den Jagdterrier als Bodyguard mit Schokeffekt eingestellt hätte, nicht als Assassinen.

Vamperl, die Zäune sind einzeln 50 m lang. Wie lang hängt von der Stärke des Weidezaungerätes ab, damit auch überall genügend Strom ankommt. Und wenn Was ist eine Bissgurke? den Stromzaun innerhalb des Wildzaunes aufbaust, dürften die Kinder da ja nicht dran kommen. Durch die im Zaun schon eingebauten Pfähle, geht das gut, der Zaun steht ja von alleine und kann jederzeit verändert, um- oder abgebaut werden.

Die Stromschläge die von den Netzen verteilt werden, sind zwar schmerzhaft aber nicht gefährlich. Muss wirklich nicht sein und man sollte den Kindern vorallem den ganz kleinen den Schreck sicher ersparen, gefährlich ist es aber nicht. Frag mal den Schäfer ob er Dir ein Gerät und Netze ausleihen kann. Das ist sicher die günstigste Lösung. Der Wildzaun ist unser Gartenzaun, weil er eben flexibel und 1. Das mit der Katze, sehe ich noch nicht als bewiesen!

Dass ist Was ist eine Bissgurke? mit den Leuten, die nen Bussard eindeutig vom toten Huhn abfliegen sehen! Aber hat er es auch getötet-nein- das war der Habicht, ist längst satt und weg. Die Nachbarskatze beobachtet vieleicht schon seit Jahren einen Fuchs und räumt seine Reste umher!

Oder kommt sie an allen möglichen Stellen zu euch auf den Hof? Wenn der Wildzaun euer Grundstück komplett umschließt, wäre eine Sicherung mit in die Holzpfosten eingedrehten Isolatoren und stromführender Weidezaunlitze möglich. Da der Wildzaun selber leitet bzw. Dann vergeht ihr die Lust auf Hühner. Die Litzen kann man auf so einer Höhe spannen wo kleine Kinder nicht dran kommen. Übrigens, ich kenne keinen Jagdterrier der nur mit Katzen spielt, oder sie einwenig erschreckt.

Kann man sich nun denken wie man will, wie ich das mit dem Terrier meinte. Wobei ein richtig platzierter Schockeffekt natürlich jedem Assassinismus vorzuziehen wäre. Wobei die Sache für mich grundsätzlich glasklar ist: Passiert den Hühnern was, wenn sie außerhalb meines Grundes sind, dann ist das einerseits meine Schuld als auch andererseits das Pech der Hühner, denn deren Intelligenz reicht erwiesenermaßen einwandfrei aus, dass sie kapieren, wo ihre Grenzen auch ohne Zaun sind.

Wenn aber auf meinem Grund und Boden den gesicherten Hühnern was an den Kragen geht, was von Hause aus genauso gesichert gehört, dann liegt die Sachlage ein ganz klein bisschen anders, und ich bin voll im Recht, das zu schützen, was mir gehört. Werden die Hinkel außerhalb von Katz' oder Köter gekillt, ist das deren Preis der allzu großen Freiheit.

Und wenn doch, tja :kein. Katze oder Köter fangen und am besten im übernächsten Tierheim abgeben, damit das Abholen dem Besitzer auch im Gedächtnis bleibt, ist da das mindeste. Im übrigen habe ich mal Hühnerreste für die Elstern und Co. Ein schwarzweißer Kater der einzige im kilometerweiten Umkreis in der Farbe hatte sich gemäß der Wildkamera fast eine Dreiviertelstunde an den Hühnerresten delektiert, und hernach haben definitiv ein Flügel und ein Bein gefehlt.

Die Wildkamera stand zwei Tage durchgehend am Luder, und es ist ergo definitiv auszuschließen, dass sich Bein und Flügel jemand anders reinpfiff als der alte Sylvester, wie ich den Kater aufgrund seiner markanten Färbung genannt habe. Bilden sich die Australier das nur ein, das verwilderte Hauskatzen denen bereits etliche Kleinbeutlerarten bis etwa Hasengröße fast bis bereits ganz ausgerottet haben? Oder wurden diese Arten alle überfahren und die Katzen haben sich nur zufällig am Aas bedient?

Bedenkt mal, das Katzen von wenigen bedauerlichen Ausnahmen alles andere als domestiziert, sondern noch voll überlebenstüchtige Raubtiere sind. Leoparden sind auch nur etwa so groß wie Labradore, und killen ohne besondere Anstrengung damwildgroße Impalas, Menschen, oder extra zu Wachhunden ausgebildete Schäferhunde.

Daß Katzen so einiges killen können und es auch tun ist klar. Nur daß sie tatsächlich auch Röhrenknochen vom Hühnerbein fressen können überrascht mich schon.

Wenn ich die superharten Knochen meiner Hähnchen anschaue. Aber gut, wenn ihr sagt daß manche Katzen das tun wird es so sein. Unsere Minitiger fressen da nur die Knorpel herunter, der Rest bleibt liegen. Vielleicht sind die auch schon verzogen inzwischen. Liebe Sabine, danke für Deine Gedanken :- Vamperl, wenn du schon einen Wildzaun hast, dann könntest du den mit recht einfachen Mitteln gegen die Katze und Fuchs sichern. Oder kommt sie an allen möglichen Stellen zu euch auf den Hof?

Wenn der Wildzaun euer Grundstück komplett umschließt, wäre eine Sicherung mit in die Holzpfosten eingedrehten Isolatoren und stromführender Weidezaunlitze möglich. Da der Wildzaun selber leitet bzw. Dann vergeht ihr die Lust auf Hühner. Super :- Übrigens, ich kenne keinen Jagdterrier der nur mit Katzen spielt, oder sie einwenig erschreckt. Und ja, einige Hennen waren freiheitsliebend und da übernähme ich auch die volle Verantwortung, wenn es zum Beispiel um Schäden in dne Nachbargärten ginge.

Sabine Mara, ich habe auch gestaunt, weil ich auch dachte, dass die echt harten Knochen meiner Hühner höchstens was für Hunde zum Knacken wären. Andererseits aber habe ich mal in Berlin die Überreste eine verunglückten Schwans gefunden, den der Fuchs fand, und die ich aufstöberte, als die da befindliche Baustelle geräumt wurde. Unter einem Container hatte der Fuchs einen kompletten Flügel versteckt, und im Oberarmknochen etwa 20 cm lang und nahe des Gelenks 4 cm dick waren klare Zahnabdrücke des Fuchses zu sehen.

Er hatte zwar nicht die Kraft, den Knochen komplett durchzubeißen, aber er war in der Lage, mit seinen Backenzähnen die Knochenoberfläche etwa 3- 4 mm dick zu knacken.

Hat jetzt oberflächlich nur weniger mit der Katze zu tun, aber im Detail betrachtet hat der Fuchs im Vergleich zur Katze eine ganz andere Schädelanatomie und durch Muskelansatzfläche und Schädelform ganz andere Hebelverhältnisse.

Katzen haben mit ihren kompakteren, die Was ist eine Bissgurke? mehr bündelnden Schädeln einwandfrei einen höheren Beißdruck als Hundeartige es sei denn Extremformen wie Pitbulls und Co.

So kauen Löwen ohne mit der Wimper zu zucken Oberschenkelknochen und Schädel von Zebras oder Gnus weg, wenn sie richtig Hunger haben, während ein Wolf mit vergleichbaren Knochen zB Elch- oder Rothirschoberschenkelknochen schon ziemlich ausgebootet ist.

Erschüttert mit nachhaltigem Aha- Effekt war ich, als ich in einer Doku mal einen Löwen sah, der das komplette Bein, also mit Mittelfußknochen, einer erbeuteten jungen Kuhantilope in sich hinein knurpselte. Das Bein stak dem da so aus dem Maul, und Löwti hielt den Kopf etwas hoch, kaute bedächtig, und Stück für Stück verschwand das komplette Bein in seinem Rachen.

Im Verhältnis gesehen war dieses Mahl das Adäquat, als wenn ein Stubentiger sich ein Karnickel reinmampfen würde. Die sie ja auch komplett schaffen. Am kürzeren, kompakteren Schädel sind einfach die Helbelverhältnisse ganz anders und wirken viel direkter.

Wie bei einer Katze halt. Macht Euch keinen Kopf, ob Katzen so ein Hähnchen kleinkriegen. Sie lassen meine Hühner trotzdem in Ruhe - Futter gibt es nur tot Ich tippe daher auf die Katze als Killer: Da sie es raus hat, wie es geht, macht sie auch weiter. Ist ja so etwas wie ein mehrfaches Vergnügen, also ausgesprochen selbstbelohnend: Erst Jagdspaß, dann Tötungsbiss plus Spielspaß mit der toten Beute und schließlich noch etwas zum Naschen.

Sprich bei jeder Gelegenheit verjagen - auch wenn sie gerade nichts anstellt Gartenschlauch. Bei 18 Hühnern ist sie einfach schon Gewohnheitstäterin. Sprich bei jeder Gelegenheit verjagen - auch wenn sie gerade nichts anstellt Problem: machen wir ja schon, aber das Vieh ist dermaßen gerissen, dass sie nur kommt, wenn keiner da ist.

Ich habe letztes Jahr die Kinder beauftragt Vierjährige bis Achtjährigesich gezielt zu verstecken und die Katze zu erschrecken mit Topfgeklapper und Gebrüll.

Es war eine Zeitlang Ruhe. Bei 18 Hühnern ist sie einfach schon Gewohnheitstäterin. Liebe Grüße Vom Medienhuhn Hab schon an Gänse gedacht. Hi Vamperl, schau mal unter Rasensprenger mit Bewegungsmelder als Suchbegriff.

Ich sehe das ganz ähnlich wie Okina. Tiere die von Menschen gehalten werden, und derart auffällig sind, müssen von ihren Besitzern zurückgehalten werden! Es kann nicht sein, dass der Mensch, auf dessen Grundstück Tiere gerissen werden sich hermetisch verriegeln muss. Genauso wie ich dafür sorge, dass meine Huhns weder beim Nachbarn die Salate fressen und überall hinkacken, erwarte ich es von meinen Mitmenschen umgekehrt.

Es kann nicht sein, dass die eigenen Tiere Küken so dermaßen eingeschränkt leben müssen. Ich rede nicht von einem Ausrutscher, aber 18 Opfer? Vamperl, da hast du lange Geduld gezeigt. Bevor wir hier wegen der Hühner teilweise eingezäunt hatten, kam eine Nachbarskatze ständig auf unsere Wiese. Einmal ist sie auf den Gartentisch war kurz im Haus und hat sich am Kuchen bedient.

Bei aller Tierliebe, aber im Wiederholungsfall hätten die Besitzter da handeln müssen. Hoffentlich findet sich eine Lösung für alle Beteiligten.

Vamperl, den Strom müsstest Was ist eine Bissgurke? auf Nachbars Seite anbringen und obendrauf, am Besten überhängend zu Nachbars Seite. In der Falle schocken bringt es nicht - Du erreichst damit nicht, dass sie den Garten und die Hühner hasst, sondern nur, dass sie nie wieder in eine Falle latscht, egal was Du rein setzt.

Hast Du selbst eine Katze? Falls nicht, wäre vielleicht das Modell Kampfkatze zu empfehlen. Sprich eine, die ihr Revier gegen fremde Katzen verteidigt. Ich hatte mal so eine Bissgurke, die alles vermöbelt hat - die hat mir zwar auch einige Tierarztrechnungen eingebrockt, weil sie sich auch mit Gegnern angelegt hat, die eindeutig größer und stärker waren, aber ne fremde Katze in ihrem Revier. Und den Marder im Holzstapel, den hat auch nicht der Hund gekriegt, sondern die Bissgurke.

Was ist eine Bissgurke? war Was ist eine Bissgurke? nach dem Fight übel am Hals lädiert und musste mal wieder geflickt werden. Liebe Grüße Vom Medienhuhn In Memoriam Bissgurke. Doch, klar, das würde ich ja machen - meine Nachbarin wäre da froh drum, wenn das Morden ein Ende hätte, die ist jedesmal ja viel fertiger mit den Nerven als ich - also kein Problem, den Strom genau auf dieser Seite anzubringen In der Falle schocken bringt es nicht - Du erreichst damit nicht, dass sie den Garten und die Hühner hasst, sondern nur, dass sie nie wieder in eine Falle latscht, egal was Du rein setzt.

Naja, ich dachte, dass ich im nächsten Schritt meiner Nachbarin ein Schockhalsband für Lenchen schenken würde. Mpf, das ist ja das Problem. Was ist eine Bissgurke? Du selbst eine Katze? Falls nicht, wäre vielleicht das Modell Kampfkatze zu empfehlen. Sprich eine, die ihr Revier gegen fremde Katzen verteidigt. Neeee, ich hatte mal zwei. Und den Marder im Holzstapel, den hat auch nicht der Hund gekriegt, sondern die Bissgurke.

Allerdings war sie nach dem Fight übel am Hals lädiert und musste mal wieder geflickt werden. Liebe Grüße Vom Medienhuhn In Memoriam Bissgurke. Dann ist Essig mit herumwildern. Also Pferd von hinten aufzäumen. Der Garten von Nachbars wird so gesichert, dass Leni nicht mehr raus kommt.

Google mal nach katzensicherer Garten. Billig wird eine Komplettlösung aber nicht. Liebe Grüße Vom Medienhuhn Das Problem an Katzen ist, dass man sie schlecht bis gar nicht auf dem eigenen Grundstück halten kann. Dieser Umstand ist sogar schon in Was ist eine Bissgurke? Rechtsprechung eingegangen, sprich kein Richter wird den Halter einer Katze dazu verdonnern, dass dessen Katze das eigene Grundstück nicht mehr verlassen darf. Bei einem Hund ist das eine ganz andere Sache und natürlich möglich.

Hinter jeder Hauskatze die über Nachbargrundstücke läuft und dort auch mal Blödsinn anstellt steht aber auch ein Besitzer der sein Tier liebt. Jedenfalls gehe ich davon aus. Wird der Katze Leid zugefügt, leidet auch der Besitzer mit. Oftmals leiden auch Kinder, deren geliebte Katze durch Katzenhasser in der Nachbarschaft auf Nimmerwiedersehen verschwindet. Deswegen Was ist eine Bissgurke? es mich so vehement böse, wenn ich hier von Methoden lese wie man so eine schreckliche Killerkatze los werden kann.

Ja, Katzen sind kleine Raubtiere, aber sie folgen nur ihrem Instinkt. Sie sind keine vorsätzlichen Killer. Töten sie Mäuse oder Ratten freuen wir uns. Töten sie Vögel oder wie hier Hühner, schreien wir nach Rache an der Katze. Das ist mit zweierlei Maß messen und in meinen Augen falsch.

Eine Katze auf dem eigenen Grundstück nachhaltig zu vergraulen ist vielleicht nicht ganz leicht, aber der einzige Was ist eine Bissgurke? und gangbare Weg für Tierfreunde, die wir doch eigentlich sind. Zu den legalen Methoden gehört Stromzaun, Wasserschlauch, Rasselbüchsen, Kinder die Katzen erschrecken. Vielleicht ist es auch möglich mit der Nachbarin einen Preis auszuhandeln, so dass sie getötete Hühner wenigstens geldlich ersetzt.

Oder die Nachbarin beginnt ihre Katze zu barfen und sie mit Tiefkühlhühnern zu füttern. Vielleicht mag die Mietze ja Huhn roh, und es geht ihr nicht so sehr ums jagen. Es muß doch eine Lösung geben Was ist eine Bissgurke? die Katze zu quälen. Das ist meine Meinung und nicht allgemeingültig. Übrigens: Ich halte 30 Katzen auf meinem eigenen Grundstück. Die Tiere waren ehemalige Straßenkatzen und aus einer Tierheimauflösung.

Nicht dass man hier auf falsche Gedanken kommt. Sabine Wölfe folgen auch nur ihren Instinkten, wenn sie in Schafherden einbrechen und in der Was ist eine Bissgurke?

Reaktion erstmal platt machen, so lange sich was regt. Die sollen dafür am liebsten alle gleich wieder abgeknallt werden.

Ich sehe da ehrlich gesagt keinen Unterschied zur wildernden Katze und würde dem Wolf gerne ebensoviel Verständnis und Nachsicht entgegen gebracht wissen. Für Füchse, Marder und Habichte gilt im übrigen dasselbe! Klar kann man Katzen auf dem eigenen Grundstück halten- es steht nirgends geschrieben, dass ausgerechnet Katzen schalten und walten können sollen, wie es ihnen goutiert, nur weil das ja ihre artgerechte Lebensweise wäre.

Dann hat dasselbe kurzum auch für alle anderen Viecher zu gelten, punktum, oder gar nicht! Jeder Zoo kann weit gefährlichere Katzen ganz simpel und einfach in ihren Schranken halten- warum soll oder kann Was ist eine Bissgurke? dasselbe nicht für Hauskatzen gelten? Mag lächerlich wirken, für seine Hausmieze ein Gehege zu bauen, als würde ein Löwe drin hausen, aber wenn manche spezielleren Katzen wie Kameradin Lene hier durch nix anderes zu bändigen sind :kein.

Oder wäre das auch schon Quälerei, ihr ihr bisher bekanntes, so freiheits- und lustbetontes Lebensgefühl zu nehmen? Weil ich dafür bin, es einer, die es mit 18 Hühnern auf dem Grund von deren Besitzerin nun wirklich ein klein wenig zu dolle treibt, mal etwas nachhaltiger beizubringen? Oder die Nachbarin beginnt ihre Katze zu barfen und sie mit Tiefkühlhühnern zu füttern.

Vielleicht mag die Mietze ja Huhn roh, und es geht ihr nicht so sehr ums jagen. Warum soll man seine geliebten Katzen nicht in einer Voliere unterbringen vor allem eine die schon 18 Nachbarshühner gekillt hat? Bei Hühnern geht es doch auch. Ich habe ganz allgemein gesprochen, bzw. Und wieso vergleichst du Wölfe mit Katzen, oder sind Wölfe jetzt auch schon Haustiere? Der Vergleich ist schlichtweg falsch, und das solltest du eigentlich am Besten wissen. Und eine Katze macht bei erwachsenen Hühnern kein Gemetzel wie Wolf bei Schafen und Fuchs bei Hühnern bis sich nichts mehr regt.

Und dann redest du vom Zoo usw. Soll die Nachbarin etwa 2m tiefe Wassergräben an ihrer Grundstücksgrenze ziehen? Ist das nicht ein bisschen am Thema vorbei und übertrieben? Sorry, Andreas, aber deine Vergleiche und Tipps hinken an allen Ecken und Kanten.

Sabine Sabine: Dann vergleichen wir doch mit einem Hund. Dann bringt er mir mal wieder ein Huhn von der Nachbarin vielleicht Nr. Aber das alles ja nicht weil er böse ist, sondern weil er einfach seinem Instinkt folgt. Ich glaube man würde mich für schwachsinnig erklären, wenn nicht gar mittelfristig ein Tierhaltungsverbot anstreben. All das hat nichts mit Katzenhass zu tun, sondern mit dem völligen Unverständnis für die Ignoranz vieler Katzenbesitzer.

Das Tier kann tatsächlich nichts dafür. Aber ein Halter ist Was ist eine Bissgurke? sein Tier verantwortlich. Liebe Grüße, Markus VulpesVulpes Oh Gott, die alte Jäger - Katzenhalter Diskussion. Zitat VulpesVulpes Warum soll man seine geliebten Katzen nicht in einer Voliere unterbringen vor allem eine die schon 18 Nachbarshühner gekillt hat?

Bei Hühnern geht es doch auch. Ein Freilauf in dem die Katze zeitweise eingesperrt wird, damit sie nicht aufs Nachbargrundstück geht. So ähnlich ist es bei mir auch gelöst. Nur keine Voliere, sondern ein Katzen-überkletterungssicherer Zaun. Zu den üblichen Argumenten, dass Katzen ja auch Rebhühner, Singvögel etc.

Sie haben es bislang nicht geschafft diese ganzen angeführten Tiere auszurotten. Aber der Mensch mit seinen Monokulturen in der Feldflur und auf den Äckern, seinem Abholzen von Hecken die Felder begrenzen, von versprühten Insektiziden, Herbiziden usw. In dieser ausgeräumten Landschaft, und auf diesen intensiv genutzen Grünflächen ist kein Lebensraum mehr für diese Tiere.

Ich wohne direkt im Grünen, habe Felder, Wiesen und Wald direkt vor Augen. Und ich kann diese Beobachtungen die ich hier schildere sehen, jeden Tag. Ich rede hier natürlich von Deutschland, nicht von Australien, falls jemand auf diese Idee kommt. Sabine Es gibt inzwischen Urteile, in denen Katzenhalter verpflichtet wurden, ihre Katzen so zu sichern, dass sie nicht mehr in Nachbars Garten können. Dass das geht, habe ich bei einer Kollegin gesehen, die in einem Katzenverein aktiv ist.

Der komplette Garten ist 2,50 m hoch eingezäunt und das Ganze ist übersetzt. Keine Ahnung, was das gekostet hat. Aber dann bekommt diese Katze halt nur 20 qm Knast, damit dürfte das bezahlbar bleiben. Zitat FoghornLeghorn, Post 48 Das Problem an Katzen ist, dass man sie schlecht bis gar nicht auf dem eigenen Grundstück halten kann.

Dieser Umstand ist sogar schon in die Rechtsprechung eingegangen, sprich kein Richter wird den Halter einer Katze dazu verdonnern, dass dessen Katze das eigene Grundstück nicht Was ist eine Bissgurke? Was ist eine Bissgurke? darf. Bei einem Hund ist das eine ganz andere Sache und natürlich möglich. Hallo Markus, bitte erst genau lesen, dann schreiben.

Das spart mir Mühe und Wiederholungen. Und Wöfe sind natürlich keine Haustiere- ebenso wenig wie Katzen. Haustiere sind per definitionem Tiere, die leider nicht näher definierte Merkmale und Verhaltensweisen aufweisen müssen. Hunde zB sind einwandfreie und unanfechtbare Haustiere, weil die ohne den Menschen schlicht nix auf die Reihe kriegen. Weder besonders effektiv jagen können, noch eine wildtierartige Rudelstruktur aufzubauen imstande sind, noch viele Verhaltensmerkmale aufweisen, die bei Wolfen selbstverständlich sind, wie etwa das Beutezutragen des Rüden, wenn Partnerin und Welpen im Bau und nicht abkömmlich sind.

Die allermeisten Katzen hingegen haben noch alle Merkmale und Verhaltensweisen ihrer wilden Vorfahren, sehen meistens einfach nur bunter aus. Oder können schlicht nicht ihre angeborenen Verhalten ausleben, weil sie keine wirkliche Schnauze mehr haben oder dergleichen.

Wobei das Stuss ist, dass Katzen aus Spaß töten. Jeder mit ein bisschen mehr Brain im Kopf und etwas Hintergrundwissen zur Was ist eine Bissgurke? weiß, dass jagende Raubtiere einer Instinkkette folgen. Dazu gehören bei Katzen zum Beispiel Beute suchen, Anschleichen, Erbeuten, Töten, Fressen.

Nun werden Hauskatzen meistens gefüttert, weswegen Hunger bei denen als Beweggrund zum Jagen richtigerweise oft ausfällt. Dummerweise ist aber im Instinktrepertoire der Katze unabdingbar auch festgelegt, dass zu der ganzen Sache noch mehr gehört als nur Fresse auf und Dosenfutter rein. Haben sie eben doch, genau wie ein in der Wohnung gehaltener Hüte- oder Windhund 'nen tierischen Triebstau kriegt und dann kaum zu halten ist, wenn es am Wochenende mal raus geht.

Auch Pferdebesitzer kennen den Triebstau ihrer Tiere, und was mit denen abgeht, wenn die nach wenigen Tagen Box auf die Weide kommen. Aber zurück zu den Katzen.

Der menschliche Jäger kriegt das heftige Zittern, wenn der Bock auf die Bühne tritt, und raucht erstmal eine oder zwei, wenn der Bock dann liegt. Und baut damit die ganze angestaute Spannung erstmal ab, bevor er wieder zu vernünftigen Handlungen imstande ist. Sie kann wie unsereiner nicht anders, und muss die einmal angelaufene Instinktreaktion zum Ablauf bringen.

In 9 von 10 Fällen misslingt das der Katze, darum bleibt viel Instinktrepertoire nicht ausgelebt. Eine Wildkatze macht viel weniger Federlesens, egal ob verwilderte Haus- oder richtige Wildkatze. Auch sie spielen manche Beute tot etc. Klar, das Lenchen folgt nur ihren Instinkten. Und lebt ihre Verhaltenskette meistens super aus.

Dennoch ist das aber megascheiße und geht gar nicht! Ich komm' aber in Teufels Küche, wenn ich sie das ohne Erlaubnis völlig nach Gusto tun lasse. Dasselbe Recht sollen aber Katzen möglichst freizügig genießen dürfen? Dabei muss die Katze gar nicht mal wild umher killen, es reicht schon, wenn ich mich im Garten mal wieder niederlasse und ebenso wiedermal mitten in einen Haufen reinknie, der nur oberflächlich verscharrt war, und dann diesen ralligen, klebrigen, unsäglichen Geruch noch stundenlang nachher in der Nase habe.

Würden meine Hühner Nachbars in gleicher Weise die Wiese verzieren, pho, ich könnte die alsbald einpacken und zum Schlachter fahren. Oder hätte 100%ige Sorge dafür zu tragen, dass die niemals nie nicht wieder auf Nachbars Rasen gelangen können.

Aber Muschis- kein Thema, die können ja nicht anders und Was ist eine Bissgurke? so? Irgendwie läuft da a bissle was verkehrt und gehört überdacht! Warum dann nicht auch quasi jede andere Mieze? Zu den üblichen Was ist eine Bissgurke?, dass Katzen ja auch Rebhühner, Singvögel etc. Sie haben es Was ist eine Bissgurke? nicht geschafft diese ganzen angeführten Tiere auszurotten.

Gilt diese Tierliebe für die von mir angeführten Arten nicht, oder ist deren eh schon stressbelastete Aufzuchtzeit den Katzenhaltern einfach wurscht? Was ich nicht seh, passiert auch nicht. Ich habe nicht geschrieben, dass man die Katze doch in Ruhe lassen soll. Ich habe von legalen Methoden geschrieben sie zu vertreiben oder vom Grundstück fern zu halten.

Ich habe sogar Tipps diesbezüglich gegeben. Soll ich wirklich meine Worte hier wieder rein zitieren? Das ist so mühselig immer alles wiederholen zu müssen. Bitte lies doch mal alles komplett was ich zu diesem Thema geäußert habe. Natürlich bezieht sich meine, oder diese Tierliebe auch auf die von dir aufgeführten Arten.

Wenn es einfacher wäre Katzen auf dem eigenen Grundstück zu halten Was ist eine Bissgurke? es bestimmt viele Grundstücksbesitzer auch tun, weil Freilauf einfach auch sehr gefährlich für Katzen ist. Und zwar weniger durch Jäger als durch den Straßenverkehr. Aber nicht jeder kann 2,50 hohe Zäune errichten wie elja schrieb. Da machen manche Nachbarn schon nicht mit. Der Gedanke eine großzügige Voliere für Katzen auf dem eigenen Grundstück einzurichten ist eine gute Idee. Sabine Zitat Okina75 Sabine: Hat sich doch so gelesen, denn gemeint hast Du mich sicherlich, weil ich mit dem Terrier kam.

Und Wöfe sind natürlich keine Haustiere- ebenso wenig wie Katzen. Haustiere sind per definitionem Tiere, die leider nicht näher definierte Merkmale und Verhaltensweisen aufweisen müssen. Hunde zB sind einwandfreie und unanfechtbare Haustiere, weil die ohne den Menschen schlicht nix auf die Reihe kriegen. Weder besonders effektiv jagen können, noch eine wildtierartige Rudelstruktur aufzubauen imstande sind, noch viele Verhaltensmerkmale aufweisen, die bei Wolfen selbstverständlich sind, wie etwa das Beutezutragen des Rüden, wenn Partnerin und Welpen im Bau und nicht abkömmlich sind.

Die allermeisten Katzen hingegen haben noch alle Merkmale und Verhaltensweisen ihrer wilden Vorfahren, sehen meistens einfach nur bunter aus. Oder können schlicht nicht ihre angeborenen Verhalten ausleben, weil sie keine wirkliche Schnauze mehr haben oder dergleichen. Mehr als es dir versichern kann ich nicht tun. Bei uns läuft ja auch nicht mehr die Falbkatze umher, sondern deren Nachfahren.

Der Hund wurde jedoch durch Zucht viel stärker verändert als die Katze. Trotzdem kann ein Hund noch ein Was ist eine Bissgurke?

reißen. Das ist ein sehr menschliches Wort füs Töten. Menschen morden, aber Tiere nicht. Worin also unterscheidet sich ein Hund der ein Reh tötet, von der Katze die einen Vogel tötet? Beides sind Haustiere, aber beide Arten sind noch in der Lage zu jagen. Trotzdem können und wollen sie auch gern beim Menschen leben. Ein Wolf oder ein Fuchs will und kann das nicht. Sabine Wir haben auch si ne Killerkatze! Die bringt ausgewachsene Fasane,Kaninchen,schon mal nen Marder,nen Babyfuchs,Ringeltauben,Nachbars Forellen aus dem Teich,das Lieblingskarnickel der Nachbarskinder ist Was ist eine Bissgurke?

im Karnickelhimmel besser aufgehoben frisst die zwar nie auf aber doch sehr an. Zu fressen kriegt sie reichlich aber den Killerinstinkt kann man nicht mit Futter unterdrücken, Hallo Markus, bitte erst genau lesen, dann schreiben. Das spart mir Mühe und Wiederholungen.

Mit keinem Wort habe ich gesagt, dass ein Gericht einen Katzenhalter dazu verdonnern würde, dass dessen Katze das eigene Grundstück nicht mehr verlassen darf. Wenn aber ein Appell an das Verantwortungsgefühl lapidar mit Gerichtsentscheiden beantwortet wird, dann finde ich das schon traurig!

Was ist eine Bissgurke?

Du weißt wohl sehr gut, welche Möglichkeiten mir in Bayern laut Jagdschutzparagraphen zustehen. Würdest Du deswegen alles gutheißen, was mir ein Gericht nicht verbietet? Dass einem der objektive Blick mit 30 Schmusetigern etwas schwerfällt glaub ich gern, aber was die in Deiner idyllischen Waldrandlage mit Blick auf Wiesen und Felder so alles anrichten, mag man sich kaum vorstellen.

Da werden jährlich im niedrig geschätzten Was ist eine Bissgurke? etwa 7000 Kreaturen Opfer Deiner Katzen So sie denn alle Freigänger und nicht völlig Altersschwach sind.

Völlig unabhängig davon ob mit oder ohne juristischen Segen. Wir haben übrigens selbst eine Katze. Ich habe dem Bauern nicht den Gefallen getan seine Jungkatzen an die Wand zu werfen und bin so selbst zu einer gekommen.

Das ist echt nicht ohne in einem Dorf mit Realteilung ich würd Dir ja mal ne Google-Maps-Karte einstellen, dann wäre einiges für viele hier sehr schnell sehr deutlich. Im Grunde hast Du völlig Recht, aber die Umstände sind leider unrealistisch diesbezüglich.

Hallo Markus, ja, ich besitze 30 Katzen, und nein, sie sind alles keine Freigänger, weil ich sie in einem katzensicheren Zaun auf meinem eigenen Grundstück halte. Sorry, ich dachte ich hätte das geschrieben. Außerdem hatte ich jedoch vorher in Post 48 geschrieben, dass man Hunde sehr wohl auf dem eigenen Grundstück halten kann. Daher war der Vergleich mit deinem Jagdhund schon durch meine vorherige Aussage entkräftet, bzw.

Also, ich lasse meine Katzen nicht wildern, sondern sperre sie ein auf meinem gro0en Grundstück ein, und habe dadurch jede Menge Erfahrung wie man Stubentiger auf dem eigenen Grundstück halten kann. Was ist eine Bissgurke? denke, wir sind im Grunde einer Meinung. Dass ich das nciht getan habe, dankt mir meine Nachbarin - sie selbst erzählte mir, dass sie von einer Frau weiß, die eine Nachbarskatze mit Schlafmittel vergiftet hat. Diskussion erwähnt wurdenfinde ich mir gegenüber nicht fair.

Ich hatte Was ist eine Bissgurke? Katzen - dies mal zwischenrein. Und Lenchen hat nicht nur meine Hühner, sondern, vielleicht erinnert sich Andreas an den letzten Sommer, als ich ihm Bilder von toten Amseln geschickt habe, auch deutlich anderes Getier auf dem Kerbholz. Was ist eine Bissgurke? wage mir nicht auszumalen, wenn sie eines unserer Hausherden-Kuscheltiere erwischt.

Es ist alles, wirklich alles, legitim, was Du sagst - auch die angebrachte Warnung vor der möglichen Unwirksamkeit der Katzenfalle einige meiner Freunde, die das alles mitgekriegt haben, wunderten sich, dass ich noch eine Lebendfalle suche. Aber mir den Bal zuzuspielen, dass ich damit nicht tierschutzgerecht handele oder gar meiner Nachbarin das Herz breche - sorry, dafür hab ich echt kein Verständnis. Und wer sich mal einen Überblick verschaffen will: Nehren in Württemberg, Ortsmitte - die ganzen Grünflächen sind alles Gartenanlagen, verwinkelt, was die Grundstücksgrenzen angeht.

Scheint eine unlösbare Situation zu sein. Mal alle Emotionen rausnehmen und Faktenlage analysieren: Leni einsperren auf Was ist eine Bissgurke? Grund geht nicht, die Hühner in eine Voliere stecken willst Du nicht. Der Katze nur noch Zugang zu einem Gehege gewähren und den unkontrollierten Freilauf streichen geht auch nicht.

Klassisches Modell mit Hund geht auch nicht. Dann müsstest Du eben die Katzensicherung um Deinen Grund und Boden laufen lassen. Wenn das auch nicht geht, kannst Du nur weiter zuschauen, wie ein Huhn nach dem anderen das Zeitliche segnet oder die Hühner abschaffen, weil Du sie nicht schützen kannst.

Mehr fällt mir zu dem Thema nicht ein. Vergiss die Falle, siehe mein früherer Beitrag - das verknüpft die Katze nicht so, wie Du das gern hättest. Liebe Grüße Vom Medienhuhn Dann müsstest Du eben die Katzensicherung um Deinen Grund und Boden Was ist eine Bissgurke?

lassen. Genau, das probieren wir jetzt. Wenn das auch nicht geht, kannst Du nur weiter zuschauen, wie ein Huhn nach dem anderen das Zeitliche segnet oder die Hühner abschaffen, weil Du sie nicht schützen kannst. Ne, davor würde ich den moralischen Druck in Bezug auf ein Schockhalsband erhöhen das auf Elektroimpulse an meiner Grenze reagiert Mehr fällt mir zu dem Thema nicht ein.

Vergiss die Falle, hat mir heute nochmal jemand gesagt. Vorher leihe ich mir echt einen Jagdterrier Liebe Vamperl, in Deinem früheren Leben warst Du sicher keine Katze - vergiss die Falle. Der Schock ist, in dem Ding gefangen zu sein - nicht das, was Du danach damit anstellst - das wird Was ist eine Bissgurke?.

Die invisible Was ist eine Bissgurke?, die Du ansprichthaben schon bei Hunden so viel Schaden angerichtet, dass es auf keine Kuhhaut geht. Katzen reagieren auf die Stromschläge, zumal wenn sie unvermittelt kommen die checkt ja dann nicht, warum das genau hier passiert zudem manchmal paradox, quasi vorwärts und jetzt erst recht.

Und auch da gilt, wenn man raus geht, knallt es wieder. Außerdem war ja ein Halsband keine Option Was ist eine Bissgurke? die Besitzerin, wenn ich das richtig memoriere. Am Ende der Fahnenstange steht eine paranoide Katze, die nicht weniger tötet als vorher.

Sichere Dein Grundstück von außen, alles andere ist Mist. Es sei denn, Leni zieht aus. Die Situation ist wirklich unbefriedigend.

Einziger Trost, Leni scheint kastriert zu Was ist eine Bissgurke?, ist also nicht in der Lage ihr Wissen und Können an nachfolgende Generationen weiter zu geben.

Schwacher Trost, ich weiß, aber letztendlich bin ich nur noch gespannt, wie Ihr das löst. Liebe Grüße Vom Medienhuhn Am Ende der Fahnenstange steht eine Was ist eine Bissgurke? Katze, die nicht weniger tötet als vorher. Sichere Was ist eine Bissgurke? Grundstück von außen, alles andere ist Mist.

Es sei denn, Leni zieht aus. Die Situation ist wirklich unbefriedigend. Einziger Trost, Leni scheint kastriert zu sein, ist also nicht in der Lage ihr Wissen und Können an nachfolgende Generationen weiter zu geben.

Schwacher Trost, ich weiß, aber letztendlich bin ich nur noch gespannt, wie Ihr das löst. Liebe Grüße Vom Medienhuhn Oh. Und ich will sie ja wirklich nicht töten. Naja, ich dachte, das M. Es geht nicht nur um meine Hühner, - die killt echt alles.

Hallo Vamperl, wie groß ist denn das Grundstück deiner Nachbarin und wie ist es eingezäunt? Vielleicht kann sie ja von ihrer Seite eine Stromsicherung anbringen, damit Leni nicht Was ist eine Bissgurke?

über den Zaun klettern kann. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten. Wäre so eine Lösung für deine Nachbarin denkbar? Sabine Hallo Vamperl, wie groß ist denn das Grundstück deiner Nachbarin und wie ist es eingezäunt?

Vielleicht kann sie ja von ihrer Seite eine Stromsicherung anbringen, damit Leni nicht mehr über den Zaun klettern kann. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten. Wäre so eine Lösung für deine Nachbarin denkbar?

Sabine Das ist echt schwer zu erklären. Die Größe spielt weniger eine Rolle als diese völlig verschachtelten Grundstücksverhältnisse. Geht man über die Hauptstraße, schließt sich auf der selben Grundstücksbreite eine Art Schlauchgrundstück Was ist eine Bissgurke? sicher 600 qm an, das eben an unser Grundstück grenzt. Das ist schlicht so, vor allem, weil die Hauptstraße, der Gehsteig etc betroffen sind, nicht einfach umzäunbar.

Ich bin quasi schon eine Ausnahme, da ich Was ist eine Bissgurke? einzige mit diesen Megagrundstücken überhaupt einen Zaun habe. Allein die Kosten, die ein normaler Gartenzaun bei diesen Gegebenheiten verursacht, sind enorm - ganz abgesehen davon, dass man hier eben durch diese kuriosen innerdörflichen Vererbungen und Verkäufe echt komische Grundstücksformen hat. Zur Demonstration: ich selbst habe sechs unmittelbare Anrainer, in zweiter Reihe, also M.

Meine Idee ist ja, dass ich auf M. Dann fällt mir nichts anderes mehr dazu ein, als dass deine Nachbarin eine großzügige Voliere für Leni errichtet, wo Leni dann drin zu bleiben hat.

Damit wäre allen gedient, aber das will deine Nachbarin wahrscheinlich nicht. Vielleicht wären Gänse doch nicht so schlecht. Allerdings wird sie dann in der Wohnung in der ersten Zeit ganz schön Theater machen.

Eine Katze vom Grundstück zu vertreiben halte ich für ziemlich unmöglich. Da hilft auch ein Hund nichts. Der würde nur etwas helfen, wenn er ständig im Garten bei den Hühnern unterwegs ist. Einen Hund mal ausleihen zum Katze erschrecken kannst du vergessen. Selbst ein eigener Hund würde nur etwas nützen, wenn er wirklich den ganzen Tag draußen bei den Hühnern ist. Wir hatten viele Nachbarskatzen, die regelmäßig in unserem Was ist eine Bissgurke? unterwegs waren. Obwohl da oft die Hunde waren und die Katzen verjagt haben.

Das hat die Katzen nicht im geringsten davon abgehalten, wieder über den Zaun zu kommen, so bald die Hunde im Haus waren. Und hier ist es das gleiche. Wir haben Hunde, die oft im Hof sind, und die Katzen wissen das. Trotzdem sind sie immer wieder im Hof. Manchmal kommen sie wirklich gerade mit knapper Not über den Zaun.

Das hindert sie aber nicht, am nächsten Tag wieder durch den Hof zu spazieren. Ich frag mich echt manchmal, ob das Dummheit oder Sturheit ist oder ob sie es einfach spannend finden, die Hunde zu ärgern?

Auf jeden Fall zeigt es mir sehr deutlich, daß man Katzen mit garnichts dauerhaft vertreiben kann. In unserem Hof ist garnichts, was für Katzen besonders interessant sein könnte. Vielleicht mal eine Maus, aber Mäuse jagen könnten sie auch ohne Risiko wo anders.

Eine Katze vertreiben hilft nur sehr kurzfristig, die peilt die Lage und wenn die Gefahr weg ist kommt sie zurück. Deshalb hat Leni ja auch schon 18 Hühner von Vamperl ins Jenseits befördert, weil die eben auch so nachtaktiv waren. Katzen sind dämmerungsaktiv, was aber nicht bedeutet, dass sie den Rest der Zeit nur pennen.

Hauptaktivitätszeit ist die Dämmerung morgens und abends. Katzen, die sich dem Menschen angeschlossen haben, sind aktiv, wenn auch der Mensch aktiv ist und etwas mit ihnen macht. Im Prinzip ist die Idee, die Katze nur noch nachts raus zulassen, ganz gut.

Wenn die spitz kriegt, dass auf den nächtlichen Ausgang Knast folgt, wird sie einen Teufel tun und sich wieder einlochen lassen, bevor sie ihren morgendlichen Jagdausflug beendet hat. Außerdem muss Lenis Familie erst mal lernen, wie man eine Katze drinnen hält. Wer reine Wohnungskatzen hält, hat schon einen Automatismus verinnerlicht, wie man seinen Fuß so in die Tür stellt, dass die Katze nicht raus rennt, wen man selbst durch die Tür geht.

Fenster bleiben zu, wenn Katze im Raum, Kippfenster werden mit Kippfensterschutz gesichert, dass Katze sich nicht erhängt oder nur streng bewacht gekippt… Immerhin hat Leni, dann ja noch alle Optionen, die eine Freilauf gewöhnte, eingesperrte Katze nutzen kann.

Tapeten schreddern, Möbel zerkratzen, jaulen, unsauber werden oder sich eine andere nervige Verhaltensstörung zulegen — oder für den Fall, dass sie sich nicht in solche Untiefen der kätzischen Sauereien begeben will: Lernen wie man Türen öffnet, wie man Menschen, die mit Einkaufstüten bepackt sind und ins Haus wollen, so geschickt zu Fall bringt, dass man fliehen kann etc.

Liebe Grüße Vom Medienhuhn Katzen sind dämmerungsaktiv, und so gerissen, dass sie eben dann das Huhn schnappen, was gerade noch draußen oder schon als erstes draußen ist, die Sau. Hauptaktivitätszeit ist die Dämmerung morgens und abends. Katzen, die sich dem Menschen angeschlossen haben, sind aktiv, wenn auch der Mensch aktiv ist und etwas mit ihnen macht.

Tapeten schreddern, Möbel zerkratzen, jaulen, unsauber werden oder sich eine andere nervige Verhaltensstörung zulegen — oder für den Fall, dass sie sich nicht in solche Untiefen der kätzischen Sauereien begeben will: Lernen wie man Türen öffnet, wie man Menschen, die mit Einkaufstüten bepackt sind und ins Haus wollen, so geschickt zu Fall bringt, dass man fliehen kann etc.

Ne, meine Nachbarn sind zwischen 75 und 80 und haben schon echt große Enkel - aber evtl. Hättest Du zwar wieder eine Mieze auf dem Hals, und müsstest der beibiegen das eigenständiges Hühneressen unerwünscht ist, aber eventuell hälfe das als einziges effektiv. Ich hab' auch schon überlegt, Was ist eine Bissgurke? Farbratten zuzulegen und deren gebrauchte Streu strategisch an den Grundstücksgrenzen auszulegen, Was ist eine Bissgurke?

die allherbstliche Wanderratten- Zuwanderung zu unterbinden oder eventuell gelenkt zu kanalisieren. Ansonsten: Weißt Du denn, ob das Leni- Viech die Hinkel immer auf einen Satz futtert, oder ob sie wiederholt kommt, bis das Huhn aufgefressen ist? In letzterem Falle könnte man Was ist eine Bissgurke? Kadaver eventuell mit irgendwas ungiftigem ungenießbar machen, bzw. Und noch, auch wenn das selbst für mich noch etwas unverständlich ist: Ich habe neulich gelesen, dass Katzen wohl eine Mega- Angst vor Gurken haben.

Klingt lächerlich, aber etliche Youtube- Videos belegen das eindrücklich mit teils echt panikartigen Reaktionen. Ich finde diese Form der Besitzerbelustigung zwar geistig mehr als unterirdisch, aber eventuell könnte man daraus für Lenchen eine Abwehr kreieren? Freilandgurken in den Zaun ranken lassen? Oder wenn man sie schleichen sieht, ihr mal 'ne Gurke vor die Füße zu semmeln?

Das Gurken-Video hab ich auch gesehen. Meine Katzen haben keine Angst vor Gurkenpflanzen, ob mit oder ohne Gurke dran. Sie spazieren ganz gemütlich zwischen meinen Gurkenpflanzen herum oder legen sich dort in die Sonne. Was ist eine Bissgurke? Panikreaktionen auf dem Video kommen eher daher, daß jemand die Gurke heimlich hinter die Katze legt, wenn die gerade abgelenkt ist, z. Und wenn sie dann die Gurke plötzlich liegen sieht erschrickt sie.

Vielleicht weil sie im ersten Moment denkt, das wäre eine Schlange oder sonst etwas gefährliches, was sich an sie angeschlichen hat.

Das geht uns doch auch nicht anders, wenn irgend etwas oder irgend jemand ganz plötzlich von hinten kommt kann man sich ganz Was ist eine Bissgurke? erschrecken. Ich schätze auch, daß das mit Lenchen umerziehen nichts mehr wird. Die wird weiter Hühner killen, bis sie irgendwann keine Zähne mehr hat oder an Altersschwäche stirbt. Wie alt ist das liebe Tierchen denn? Ein Vorhang aus Gurken wird Leni leider ziemlich egal sein.

Ja, ich hab' mir sowas auch zusammen gereimt. Die Stammform der Hauskatze stammt ja aus Afrika, und da gibt es ja so manche Schlange, die Katzen schafft, auch junge Krokodile kamen mir in den Sinn plusminus grün, huppelige Haut, länglich, klammheimlich plötzlich da, während man abgelenkt ist.

Ja nee, dann ist die Idee wohl obsolet :. Also Kadaver irgendwie behandeln, dass ihr so sterbenselend wird, dass sie ihr Restleben kein Huhn mehr ankuckt, größere Hühner anschaffen oder vllt. Wie alt ist das liebe Tierchen denn?

Ihr Vorgänger, Leo, eine Mischung aus Haus Was ist eine Bissgurke? Wildkatze Norwegische Waldkatze oder so?! Der hat aber nie was gemacht da hatte ich noch keine, aber er hat, so M.

Okina: sie frisst alles auf, ziemlich schnell, im Verhältnis, was ich weiß, weil ich Was ist eine Bissgurke? den letzten Kadaver gefunden habe und die Uhrzeit kenne, zu dem sie ihn erlegt haben muss, weil wir bei Freunden Grillen waren du ich weiß, wann ich das letzte Mal im Garten war - das Ganze muss in einem Zeitraum von etwa eineinhalb Stunden passiert sein. Hi, ich habe Was ist eine Bissgurke? zwei wilde Katzen in meiner Gartenhütte einquartiert. Die Damen haben einen gesegneten Appetit, lassen allerdings Hühner und Küken in Ruhe.

Aber sie bringen regelmäßig junge Kaninchen mit. Grüßle Britta die Katze würde nie eine unbeseelte Beute angreifen! Sie merken 100Meter gegen den Wind dass das kein echtes Huhn ist!! Und ja, sie schätzen auch die Gesammtsituation an Hand von Autos etc. Achtet mal auf Eure Katze wo sie hin guckt wenn Ihr das Haus verlasst! Auf Eure Schuhe schaut sie! Sie kennt genau die Hofschlappen, die Stadtschuhe usw.

Vielleicht kann man der Katze die Hühner damit madig machen, wenn man die Federn an ein paar Stellen ansprüht Danke fürs Mitdenken :- Ich befürchte aber, es geht ihr nicht ums Essen. Wie wäre es so: Katze darf nur nachts raus, nachdem Du die Hühner eingesperrt hast. Und morgens sperrt die Nachbarin die Katze ein, bis zum Abend. Irgendwo hast Du noch Gänse erwähnt - also mein Ganter würde die Katze garantiert verscheuchen.

Aber bei Deiner Wohnlage ich hab es ja live gesehen kannst Du das vergessen. Lg Du musst endlich mal zum Kaffee kommen! Hast Du mir ja schon ewig versprochen! Im Rahmen einer Bestandsaufnahme dessen, was da so rumläuft in meinem Garten habe ich mal eine Lebendfalle aufgestellt. Keine Chance für Katzen, da Schaden anzurichten.

Und Katzenkot im Mulchgarten, da kommte eine Handvoll Stroh drauf und weg ist. Von den Wildvögeln lassen die freilaufenden Katzen auch nur die Flügel oder kleinteilige Reste übrig. Du weißt doch, dass ich das auch nicht machen würde. Ich wohne auf einem Resthof in ländlicher Umgebung mit Milchbauern als Nachbarn. Ein Nachbar wohnt etwa in 250 m Entfernung Grundstückgrenze zu Grundstücksgrenze zu mir und wir ärgern uns seit Jahren über seinen alten Kater, der viele Singvögel, junge Kaninchen und Fasanen wildert.

Ob es diesen alten Kater noch gibt, weiß ich nicht. Aber seit Kurzem hat die Mieterin dieses Landwirtes 4 weitere, jüngere Katzen. Und die marschieren neuerdings am hellichten Tag durch meine Hühner-Freiläufe, obwohl unsere beiden Hunde in der Nähe sind!!! Die Hunde und auch ich haben die Katzen immer wieder vetrieben - so bald man ihnen den Rücken zuwendet, sind sie wieder da!!! Die Biester marschieren ganz cool durch den verstromten Schafsdraht und die nicht verstromten Hühnerzäune hindurch und auf demselben Weg blitzschnell wieder weg, sobald sie mich sehen.

Ich weiß, dass diese Katzen nicht ausreichend gefüttert werden, damit sie auf dem Hof Ratten und Mäusen jagen - aber sie scheinen meine Araucana, Welsumer und Marans für die leichtere Beute zu halten :o:angry Unsere Hühner haben Angst und flüchten vor den Katzen.

Vor unseren Hunden haben meine Hühner keine Angst, die Hunde tun den Hühnern nichts! Obwohl mein Flattervolk sehr handzahm ist, habe ich fast 2 Std. Unser Nachbar gehört leider nicht zu den Menschen, mit denen man vernünftig reden kann. Außerdem glaubt mir niemand, dass Katzen auch Jagd auf Hühner machen!!!

Ich habe mir vom Jagdpächter eine Lebendfalle ausgeliehen, um die Tiere einzufangen und ggf. Aber das Hackfleisch und die Forellenköpfe scheinen nicht zu reizen. Ich mag meine Hühner kaum noch unbeaufsichtigt in den Freiläufen lassen.

Das billigste Discounter Dosen und Trockenfutter an einer Stelle weit weg von den Hühnern anbieten. Ich weiß, jetzt wirst du und alle anderen hier sagen, dass es nicht deine Aufgabe sein kann fremde Katzen durchzufüttern. Da hast du ja auch Recht, aber mir wären ein paar Euros in der Woche lieber als Hühner scheuchende Katzen. Wenn sich das Problem damit erledigt hat. Der Versuch es auszuprobieren wäre es mir jedenfalls wert. Die bessere Möglichkeit wäre natürlich mit der Besitzerin der Katzen zu reden.

Vielleicht zeigt sie sich ja einsichtiger als der Bauer auf dessen Hof sie wohnt. Sie weiß wahrscheinlich gar nichts davon was ihre Katzen bei dir so treiben, und wenn sie einigermaßen zugänglich ist, wird sie dein Problem mit ihren Katzen erkennen. Vielleicht stellt sie dir sogar Futter zur Verfügung, dass du die Katzen damit füttern könntest.

Ein Gespräch Was ist eine Bissgurke? ihr ist sicher die erste sinnvolle Maßnahme. Die Katzen füttern wäre auch ein Versuch, wenn sie wirklich nur aus Hunger hinter den Hühnern her sind könnte das helfen. Was nicht sicher ist, viele Katzen jagen auch ohne Hunger zu haben.

Frage: Wie groß sind die Maschen von deinem Elektro-Schafzaun, daß die Katzen da so locker durch marschieren? Unsere Katzen lassen sich von Strom schon sehr beeindrucken. Wenn sie irgendwo ein paar mal eine gewischt bekommen meiden sie diese Stellen. Wenn die Maschen von deinem Schafzaun so groß sind, daß sie locker durch marschieren können, könntest du versuchen, in den unteren 2-3 Reihen eine zusätzliche Litze einzuziehen und so die Felder zu verkleinern.

Das wäre eine einfache und billige Lösung, weil du ja sowieso schon einen E-Zaun hast. Wenn die Katzen ein paar mal vom Strom eine geschossen kriegen gehen sie da nicht mehr durch. Daß die Hunde die Katzen nicht dauerhaft verjagen können glaub ich Was ist eine Bissgurke? sofort. Genauso kenne ich das nämlich auch. Katzen halten sich nicht vom Grundstück fern, auch wenn da Hunde sind, die Katzen jagen. Die Katzen schauen sich das an, die Hunde sind gerade nicht da und schon ist die Katze wieder drin.

Was auch immer du unternimmst, mach es bald. Bevor sich die Was ist eine Bissgurke? zu solchen Hühnerjägern entwickeln wie Lenchen. Ich weiß nicht - also meine Nachbarin füttert ihr Lenchen ja echt sehr gut. Ich fände es da auch vertretbar, die Katzen zu füttern; andererseits - kann man natürlich auch den Nachbarn sagen, dass das ein wenig problematisch ist - tierschutzrechtlich gesehen.

Abhängige Tiere nicht zu versorgen. Ich werde da echt bei sowas gleich recht gemein, wenn ich die Mitmenschen doof finde - meine Nachbarin hat einfach das Glück, dass sie abgesehen von ihrer doofen Katze so ein lieber Mensch ist.

Wäre sie da anders drauf, hätte ich auch längst anders reagiert. Zweiter Unterschied: Satte Katzen spielen zum Teil ewig lang mit der Beute, lassen sie teilweise sogar wieder laufen bzw. Deshalb dürfen auch Katzenhalter öfter mal in der Wohnung selber auf Mäusefang gehen, weil der Stubentiger lebende Mäuse ins Haus trägt und dann laufen läßt.

Bei wirklich hungrigen Katzen passiert das eher nicht. Daß die Hunde die Katzen nicht dauerhaft verjagen können glaub ich dir sofort. Genauso kenne ich das nämlich auch. Katzen halten sich nicht vom Grundstück fern, auch wenn da Hunde sind, die Katzen jagen. Die Katzen schauen sich das an, die Hunde sind gerade nicht da und schon ist die Katze wieder drin. Was habt ihr für Hunde? Wir haben ein Grundstück gekauft, welches von den 3 Katzen des Nachbars als Eigentum gesehen wurde.

Eidechsen, Vögel und alles was sich bewegt wurde beseitigt. Bis eines Tages unser Hund einzog und Eigenbedarf geltent machte. Die ersten Tage saßen die Katzen abwechselnt am letzten Rand der Bäume und unser Hundi hat aufgepasst, das auch nichts passiert und die nicht runterfallen:D Wahrscheinlich haben die sogar in 10 Meter Höhe übernachten wollen. Mittlerweile ist alles total Katzenfrei zum Leidwesen unseres Mitbewohners ist nix mehr los auf dem Acker:jaaaa: Momentan haben wir lauter Mischlinge.

Die größeren sind ziemlich sicher mit hohem Jagdhundanteil Magyar Vizsla. Ich fürchte viel länger würden die für eine Katze auch nicht brauchen.

Die beiden Was ist eine Bissgurke? haben ziemlich viel Terrieranteil, also auch nicht gerade katzenfreundlich. Latschen quer durch den Hof, weil sie meinen die Hunde sind nicht da. Nur wenn ich zufällig gerade die Hunde raus lasse müssen die Katzen gut Gas geben, um über den Zaun zu kommen. Das hindert sie aber nicht daran, ein paar Stunden später wieder im Hof zu sein. In Deutschland haben wir nahe beim Tierheim gewohnt. Die hatten dort auch Freigängerkatzen.

Also immer ziemlich viele Katzen bei uns unterwegs. Wenn die Hunde nicht im Garten waren kamen die Katzen rein und haben sich drauf verlassen, daß sie schneller sind, falls die Hunde kommen.

Was ist eine Bissgurke?

Katzen sind unglaublich stur, jedenfalls die, die ich bisher so kennen gelernt habe. Wahrscheinlich würden sie unser Gelände meiden, wenn die Hunde ständig draußen wären. Aber da die Hunde auch viel im Haus sind warten die Katzen bis sie freie Bahn haben und sind drin. Erstmal vielen Dank für Eure vielen Antworten!!! Also: 1 wir haben einen normalen Schafsdraht in 120 cm Höhe um unser Grundstück gezogen Maschenweite 10 x 10 cmdamit unsere beiden Hunde nicht auf die Jagd gehen können: es sind Windhund-Mixe Galgo espagnol und Podenco-Labrador mit Jagdtrieb auf Hasen, Rehe.

In unserem Falle waren unsere Hühner früher da als diese Katzen und außerdem haben diese Katzen einen großen Bauernhof mit kl. Wald zum stromern, kommen aber ausgerechnet und gezielt zu uns. Aber ich finde es doch bemerkenswert, wie uneinsichtig die meisten Katzenhalter in dieser Frage sind, während ich kaum einen Hundehalter kenne, der nicht wenigstens mit Schleppleine spazieren geht!!!

Er sieht vor allen Dingen nicht ein, dass wir Geld, Zeit und Arbeit investieren, um uns vor den wildernden Katzen des uneinsichtigen Nachbarn zu schützen, während unseren Hunden dasselbe verboten ist - Wilderei bleibt Wilderei :yau Ich könnte meinen Mann ja vielleicht dazu überreden, den äußeren Schafsdraht nachträglich zu elektrifizieren - das Grundstück hat 4000 m² : - wenn das nicht zu teuer wird???

Ich wünsche Euch trotzdem einen Was ist eine Bissgurke? 1. Zusätzlich die Attraktivität des Kastens durch einige Zweige Katzenminze Nepeta cataria erhöhen, die Du da reinlegst. Wenn Du keine Minze zur Hand hast, die gibt es auch als Spray Catnip-Spray zu kaufen. Wenn Du die Falle vom Jagdpächter geliehen hast, kärchere die vorher gut aus, kann sein, dass die noch nach Fuchs oder ähnlichem stinkt…da will dann keine Katze rein.

Wobei, wenn das noch junge, unerfahrene Katzen sind, kannst Du sie natürlich auch so fangen. Hunde wegsperren, die süßen Miezelchen mit Leckerli anlocken, dabei sitzen bleiben und mit fixem Nackengriff schnappen, einlochen und dem Tierschutz überstellen.

Handschuhe anziehen… Allerdings kann es Dir natürlich blühen, dass die Katzen ruckzuck wieder ersetzt werden. Vielleicht sind es ja sogar welche aus dem Tierschutz? Füttern ist nicht der Bringer…Du willst ja keine Katzen auf dem Hof haben und nicht alle Katzen der nächsten Umgebung. So etwas spricht sich in Katzenkreisen herum. Sie jagen trotzdem, satt oder hungrig ist egal. Hungrig sind sie nur vielleicht noch etwas dreister und fressen die Beute.

Satt wird sie halt ein wenig bespielt und dann liegen gelassen. Wenn Du den Zaun elektrifizieren willst, könnte das schon etwas teurer ausfallen, bei grob 250 Meter Zaunlänge… dazu noch Schafsdraht, wo Du alle 10 cm eine Litze spannen musst, weil die sonst durchspringen und bloß 120 cm hoch, also noch erhöhen mit zwei drei Litzen obendrauf.

Und das alles, wenn man eh bald die Zelte abbrechen will? Liebe Grüße Vom Medienhuhn Unsere großen Hunde die Vizsla-Mixe werden demnächst 7. Aber der Jagdtrieb ist da lebenslang drin.

Die kleinen Terriermixe sind gerade erst 1 Jahr - voll im Flegelalter. Ich kenne es aber schon vom früheren Grundstück in Deutschland so, daß Hunde auf die Katzen nur abschreckend wirken, so lange die im Garten tatsächlich anwesend sind. So bald der Hund mal nicht da ist hat die Katze wieder Party.

Das mit dem Schafzaun hatte ich so verstanden, daß der schon elektrifiziert ist. Dann wäre es kein Aufwand, noch 2-3 Bahnen Litze einzuziehen für die Katzen. Aber wenn er das noch nicht ist und ihr langfristig sowieso einen Umzug plant wäre es mir auch zu viel Aufwand. Viel bringen wird es nicht wenn die Katzen verschwinden.

So wie du die Besitzerin schilderst kommen dann halt neue Katzen. Eine richtig garstige Glucke oder ein wehrhafter Hahn, könnte das helfen? Unser Hahn marschiert schon ganz schön forsch auf Katzen los. Vamperl, vergiss die Rechtsgrundlagen: Du Wohngebiet, Mandy landwirtschaftschftlich geprägtes Gebiet Selbst Du musst rechtlich gesehen eine Katze dulden.

Wenn man aber mitten zwischen Bauernhöfen wohnt, kann man die Klagerei vergessen. Was ist eine Bissgurke? gibt es dann sicher noch andere Höfe mit mehr als einer Katze. Stichwort: Ortsüblichkeit Liebe Grüße Vom Medienhuhn Sagsch Du Wohngébiet zu mir? Aber da ich jetzt in Barcelona bin, hat sie einfach nochmal Glück gehabt. Ich finde es dennoch unfasslich, wie die Nachbarin reagiert! Vamperl, vergiss die Rechtsgrundlagen: Du Wohngebiet, Mandy landwirtschaftschftlich geprägtes Gebiet Selbst Was ist eine Bissgurke?

musst rechtlich gesehen eine Katze dulden. Wenn man aber mitten zwischen Bauernhöfen wohnt, kann man die Klagerei vergessen. Da gibt es dann sicher noch andere Höfe mit mehr als einer Katze.

Wobei ich wie gesagt in Deinem Fall von der Schuld überzeugt bin. Ist leider so, sind halt kleine Raubtiere! Vom Medienhuhn Moin, Vamperl und Medienhuhn! Ich sehe Vamperl´s Problem so ähnlich wie meines: wenn meine Hunde mit einem Kaninchen im Maul erwischt werden, mache ich mich der Wilderei strafbar.

Wenn ich nachweisen kann, dass ich die im meinem Hühnergehege ansitzende Katze zuordnen kann, ist das keine Wilderei oder wie :teuf1 Wohlgemerkt: die eine Katze kommt gezielt Was ist eine Bissgurke? Was ist eine Bissgurke? 12 und 17 h, wenn die Hühner draußen sind. Und sie kommt innerhalb 45 Minuten wieder, nachdem Was ist eine Bissgurke? Hunde oder mein Mann sie verscheucht haben!!! Insofern versuche ich nur noch ein Beweisfoto Was ist eine Bissgurke?

habe durchaus die Absicht, Anzeige zu erstatten. Meine Hühner sollen davon ja nicht gleich tod umfallen!!! Kann man die Dinger überhaupt entsprechend regeln??? Medienhuhn, erstmal danke für Deine Tipps :flowers ich habe Katzenminze abgeschafft wegen des alten Katers. Soooo jung und handzahm sind die Biester nämlich nicht.

Einen schönen Sonntag Euch allen!!! Wenn die Katzen erstmal ein Huhn gepackt haben wäre es Sachbeschädigung, für die ich versuchen würde den Halter haftbar zu machen. Solange die Katzen einfach nur bei Dir rumspazieren hast Du rechtlich überhaupt keine Handhabe. Zum Tierheim fahren würde rechtlich evtl. Sie ist also weder verwildert noch herrenlos. Es Was ist eine Bissgurke? einige praxisorientierte Vorschläge gemacht, aber bedenke dass das Recht oder sagen wir besser das Gesetz nicht zwingend auf Deiner Seite ist!

Liebe Grüße, Markus Markus, besten Dank für Deine Hinweise. Im Übrigen gilt nach meiner Kenntnis zumindest der Straftatbestand der grob fahrlässigen Verletzung der Aufsichtspflicht, wenn ein Haustier ohne zwingenden Grund und trotz einer Abmahnung Nutztiere tötet oder verletzt - sonst hätte ich ja in den letzten 12 Jahren meine Windhund-Mixe breit grinsend die Milchkühe der Nachbarn scheuchen lassen können was ich als einsichtige Hundehalterin nat.

Wir waren ja in Barcelona - heute fehlte wieder ein Huhn. Das lag ohne Kopf, mit aufgerissenem Bauch, ansonsten aber intakt hinter dem Stall. Lenchen würde sowas nie machen. Sie frisst alles, was sie gejagt hat - und futtert ganz sicher auch keine Reste anderer auf.

Jetzt habe ich also mindestens zwei Feinde auf dem Gelände. Mein Beileid Vamperl, und ich schreibe noch etwas von schönem Urlaub - sorry, Was ist eine Bissgurke?

konnte ich nicht ahnen. Kann trotzdem Lenchen gewesen sein. Vorher schon pappsatt und dann vielleicht gestört worden. Wird Dich nicht trösten, aber wir waren vor einer Woche auch dran: Das erste Mal, aber dafür gleich so, dass es sich gelohnt hat. Zehn Hennen, zwei weggeschleppt, plus acht Leichen gleichmässig verteilt. Waren alles zutrauliche Hennen mit Namen! Füchse - kamen durch den Gewölbekeller rein, weil Lüftungsklappen auf. Da wurden die beiden gesehen.

Habe ich aber erst nach dem Massenmord erfahren. Beim Schäfer im Dorf hat es schon zwei Lämmer erwischt. Der Was ist eine Bissgurke? in meinen Hof ist jetzt dicht, weil Gitter dran - habe mich auf den Hund verlassen, aber der hat es offensichtlich nicht mitbekommen er ist einfach schon alt- in seiner alten Heimat wäre er jetzt ein Fall für die Kugeloder war abgelenkt, weil es zwei waren.

Konnte darüber erst gar nicht schreiben, so geschockt war ich. Aber unterm Strich: Mein Fehler! Mit Füchsen, die durch einen Keller laufen, hatte ich nicht gerechnet.

Haben bestimmt eine Menge hungrige Mäuler zu stopfen. Flagge hängt noch auf Halbmast! Liebe Grüße Vom Medienhuhn Guten Abend zusammen! Vamperl und Medienhuhn, mein Beileid!! Bis dahin sind unsere Hühner leider nur noch im Freilauf, wenn die Hunde und ich dabei sind. Bügeln und Papierkram für die Firma kann icvh zur Not auch draußen auf der Wiese. Wie dreist die Viecher sind.

Und dann eben natürlich unsere zahmen Tiere. Ich schätze, bei uns bedingt sich seit geraumer Zeit und angelockt durch dieses wilde Außennest, eine Mardermutter. Meine Hühner erschrecken sich nicht vor den Katzen, sondern scheuchen sie teilweise sogar.

Und ich habe eine seramagroße Minihenne seit Jahren mitlaufen und zur Zeit wieder zwei fremde Katzen hier, die unsere ansässigen Kater leider noch nicht verjagen konnten.

Die laufen zwar auch durchs Hühnergebiet und die eine kam heute asuch aus dem einen Hühnerstall gesprungen, ich mache mir aber um die Hühner keine Sorgen. Vielleicht kommen die Katzen auch zu dir bzw. Das wäre leichtere Beute und Mäuse sind ja in Hühnerstall und Futternähe oft zu finden. Ich bekomme ja auch keine Antwort auf meine Frage ob überhaupt schon ein Huhn zu Tode gekommen ist. Dafür werden gleich super Tipps gegeben wie man Katzen einfängt. Natürlich nur um den Habicht mal ein bisschen Angst zu machen und dann weit genug weg wieder frei zu lassen.

Den Aufschrei möchte ich mal hören, der hier dann durchs Forum gehen würde. Aber Katzen kann man ja einfangen und Was ist eine Bissgurke?. Statt eine andere tierschutzgerechte Lösung zu finden. Aber das ist ja zu kompliziert und zu teuer, zu unbequem usw.

Ich meine hier an dieser Stelle übrigens nicht dich Vamperl! Ich meine hier an dieser Stelle übrigens nicht dich Vamperl! Ich weiß :jaaaa: Hab mich langsam wieder aufs Forum eingegroovt. Vor paar Tagen habe ich den Fuchs erwischt, also nur gesehen, nachdem er ein Huhn tot gebissen hatte. Auf mein Geschrei ist er ohne Beute davon. Ich hab ja unten Weidestromlitze gespannt, die leider nur tags ausgeschaltet, weil ein Huhn da tot gelegen hat und wohl dadurch gestorben war.

Nun ist der Strom immer an und ich muss von innen engmaschiges Netz anbringen, damit die Gefahr für die Hühner verringert Was ist eine Bissgurke?. Und Astschnitt hinlegen, damit die so nah gar nicht an den Zaun kommen, an einer Seite hab ich schon, damit die da nicht scharren. Der Fuchs war dann nochmal da, hat wohl ordentlich einen gewischt gekriegt, den Spuren nach zu urteilen. So, und dann hab ich auf der Straße einen toten Marder gefunden, tödliches Schädel-Hirn-Trauma, wie die Obduktion ergab: Ich hab ihn nämlich abgezogen, Gestank zum Kotzen, war ein Rüde, schönes gelb belatztes Tier, an den Kadaver wollten aber selbst die Hühner nicht dran.

Jetzt trocknet das Fell im Salz. Der Fuchs hat ihn geholt, direkt neben dem Zaun mit der Stromlitze, der schreckt vor nichts zurück, hätte ich so jetzt Was ist eine Bissgurke? gedacht. Naja, wenn die Blagen nach Atzung verlangen, nimmt man als Fuchs auch Was ist eine Bissgurke? Was ist eine Bissgurke? 'nen zerlumpten Marder.

Hast Du Hausstrom auf Deiner Leitung, dass davon ein Huhn umkippt und dem Fuchs das widerfährt, was Willi einst gerade noch so vermeiden konnte? Vamperl: Tut mir leider, aber. Ich glaube nicht, dass ein Huhn von einem normalen Weidezaungerät getötet werden kann, bzw.

Meine Hühner berühren oftmals den Zaun und lassen sich gar nichts anmerken. Federn isolieren halt sehr gut. Also ich schwöre auf ein starkes Weidezaungerät gegen den Fuchs, und meines ist rund um die Uhr an. Der Fuchs muß doch negativ konditioniert werden.

Ich erinnere mich da an einen Fall aus dem Zivi. Da kamen wir einen Tag raus, und am Schafnetzzaun, natürlich unter Strom, lag ein leider toter Jungrabe. Nicht drin verwickelt oder so, einfach nur direkt davor. Muss wohl spielerisch reingebissen haben, brutzel, aus die Maus :. Ob er so einen Schreck kriegte, Was ist eine Bissgurke?

er Was ist eine Bissgurke? Herzklabauz kriegte? Oder der Strom zu stark war? Tat mir und tut mir noch tierisch leid, wie Chefchen ihn da nahm und wie einen Lumpen ins angrenzende Gebüsch pfefferte. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, also gleich bei den Schäfis Was ist eine Bissgurke? und nach dem Rechten sehen. Was muss das arme Medienhuhn hören panische Rufe der Schafe und dann sehen, als es näher an die Weide kommt. Das zugehörige Frauchen steht am Was ist Was ist eine Bissgurke?

Bissgurke? der Weide Was ist eine Bissgurke? gibt Kommandos. Das Medienhuhn schmeißt die bisher gepflückten Blumen auf den Boden und gibt Vollgas. Medienhuhn will über den Zaun springen, um den direkten Weg zu nehmen. Außen herum bis zum Weidezaungerät hätte es zu lang gedauert.

Medienhuhn rutscht beim Abspringen weg und bleibt mit einem Haken am Bergschuh an der oberen Litze des Weidezauns hängen und legt sich, bergab, ziemlich unsanft auf die Weide. Als ich da raus war, habe ich gepumpt wie ein Maikäfer. Mittlerweile war der Hund von seinem Frauchen abgerufen worden der ist ganz locker über den Zaun gejumptaber ich habe sie beide noch gekriegt, bevor sie wieder in ihrem Auto waren.

Sie mussten nämlich in meine Richtung… Die haben meinen ganzen Zorn zu spüren gekriegt, ich habe zwar gezittert wie Espenlaub, aber war bis oben hin voll mit Adrenalin.

Ich sage bloß: Nichts für Leute mit Herzschwäche! Das Dämlichste war, dass ich mir eigentlich vorgenommen hatte, die Dame anzuzeigen, weil der Hund sehr auffälliger red-merle Aussieschon einmal bei den Schafen des Nachbarschäfers im Dorf gewütet hatte — aber ich war nicht mehr in der Lage, mir bis nach Hause das Kennzeichen zu merken.

Sonst kein Problem für mich, aber irgendwie hat mir in der Situation der Strom doch geschadet. Der Wildblumenstrauß fiel übrigens aus — es gab Blumen vom Selbstpflückfeld an der Autobahnauffahrt. Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung…Das einzig Positive, die Dame hat sich samt ihrem Hund hier seither nicht mehr blicken lassen.

Liebe Grüße Vom Medienhuhn Junge, wie Was ist eine Bissgurke? muss man denn sein- solange es keiner sieht, ist es ja egal :o?!?!? Wo es niemandem schadet, bin ich ja in minderschweren Fällen auch dieser Ansicht, aber seinen garantiert nicht schäfer- ausgebildeten, wahrscheinlich zuhause permanent unterforderten Hund auf fremde Schafe loszulassen?!?!? Und sich dann noch klammheimlich vom Acker machen zu wollen, während Frauchen der Schafe hangabwärts den Elektro- Boogie tanzt. Darf ich fragen, in welchem Jahr das war und wie alt die Besitzerin war?

Hi Okina, das war Ende Mai 2013 Freitag vor der Schur, die sich dann richtig sch. Das Datum jährt sich bald.

Ich habe mir schon mal überlegt auf Zackelschaf :teuf1 umzustellen, aber ich hänge einfach zu sehr an meinen Mädels und so ein Gemixe will ich nicht laufen Was ist eine Bissgurke?. Außerdem habe ich recht seltene Longwools, die in dem Fall leider hornlos sind und muss die Wolle nicht wegschmeißen. Lieber nehme ich ein Huhn in Kauf ist bei mir noch nie passiert welches wegen dem Stromzaun stirbt, als dass mir der Fuchs alle tot macht.

Ich habe allerdings auch Geflügelnetze. Da passen die Hühner nicht durch. Sie wissen das und versuchen es auch nicht. Den Kopf und Hals stecken sie auch nicht durch, da der Auslauf grün, abwechselungsreich und groß ist.

Bayerisch flirten

Entweder trocknet es gut aus und fault nicht mehr, ist eh nur für an die Wand zu nageln im Partykeller, es muss nicht leder-geschmeidig sein, oder ich schicke es weg zur Gerberei sobald ich noch ein Jungfuchsfell habe, die liegen ja demnächst im Graben. Im Salz hält das sehr lange, hab ich früher mit Kaninchenfellen auch gemacht. In einem glaub ich hier verlinkten youtube wurde auch Hühnern die Haut über die Ohren gezogen, damit geht das sicher auch.

Ich mag nur nicht auf die knusprige Haut verzichten beim Essen, außer es wäre ein reines Suppenhuhn. Hühnergrüße vom Hubert Hallo zusammen! Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde - ich hatte irgendwie keine Benachrichtigungen mehr über weitere Beiträge bekommen??? Wer fragte nach einem toten Huhn? Das muss ich aber eben auch gar nicht haben. Es reicht mir völlig, dass meine Hühner wirklich Panik haben und jedesmal vor lauter Panik in alle Himmelsrichtungen flüchten, so dass ich bis dato 4 x das Vergnügen hatte, sie stundenlang durch Suchen und Futteruf wieder einsammeln zu dürfen :teuf1 Mit Verlaub: es geht mir 3 Meilen am Allerwertesten vorbei, welche Meinung Katzenbesitzer dazu haben: für mich ist das Landfriedensbruch und Wilderei.

Und die arrogante Ignoranz gegenüber Leuten, die fremde Katzen auf ihren Grundstücken nicht haben möchten, finde ich zum :spei:spei:spei Im Übrigen finde ich es auch nicht mehr witzig, dass sich das süße Tier nicht ein Mal mehr von meiner Anwesenheit abschrecken lässt ob ich gerade im Stall bin oder die Eier absammle ist ihr piepsegal :neee: Diejenige Katze, sich hier tagtäglich an meine Araucana heranpirscht, hat es weder auf die Eier noch auf irgendwelche Mäuse abgesehen die ich nachweislich nicht im Stall habe, außerdem erlegen meine Hühner die selbst und wird - wenn ich sie erwische - dingfest gemacht.

Medienhuhn, die story mit dem Aussi ist ja wohl der Hammer :o:neenee: Schönes Wochenende zusammen!!! Und die arrogante Ignoranz gegenüber Leuten, die fremde Katzen auf ihren Grundstücken nicht haben möchten, finde ich zum Im Übrigen finde ich es auch nicht mehr witzig, dass sich das süße Tier nicht Was ist Was ist eine Bissgurke?

Bissgurke? Mal mehr von meiner Anwesenheit abschrecken lässt ob ich gerade im Stall bin oder die Eier absammle ist ihr piepsegal Mandy2008 Du fragtest ganz am Anfang nach Rat und weißt doch eigentlich schon was du machen willst und kannst und darfst usw. Abgesehen davon, dass du z. Allen anderen Argumenten bist du ja nicht zugänglich, also warum fragst du eigentlich um Rat?

Nur um deine Meinung bestätigt zu bekommen? Scheint mir so der Fall zu sein. Anders kann ich deine Was ist eine Bissgurke? nicht deuten. Und wenn jemand etwas schreibt was in deine Meinung nicht passt, nennst du Was ist eine Bissgurke? arrogante Ingnoranz. Naja, den Schuh solltest du dir als erstes mal selber anziehen. Und übrigens können Landfriedensbruch und Wilderei nur Menschen begehen. Für Katzen treffen diese Begriffe nicht zu. Wenn man so hochtrabende Worte benutzt, sollte man deren Bedeutung und Zusammenhang kennen!

Sabine Zitat Mandy2008 Mandy2008 Du fragtest ganz am Anfang nach Rat und weißt doch eigentlich schon was du machen willst und kannst und darfst usw.

Abgesehen davon, dass du z. Allen anderen Argumenten bist du ja nicht zugänglich, also warum fragst du eigentlich um Rat? Nur um deine Meinung bestätigt zu bekommen? Scheint mir so der Fall zu sein. Anders kann ich deine Beiträge nicht deuten. Und wenn jemand etwas schreibt was in deine Meinung nicht passt, nennst du es arrogante Ingnoranz. Naja, den Schuh solltest du dir als erstes mal selber anziehen. Und übrigens können Landfriedensbruch und Wilderei nur Menschen begehen. Für Katzen treffen diese Begriffe nicht zu.

Wenn man so hochtrabende Worte benutzt, sollte Was ist eine Bissgurke? deren Bedeutung und Zusammenhang kennen! Wildkatzen gelten in Deutschland als wilde Raubtiere. Unser Nachbar hat einen groooßen Hof, auf dem es Mäuse und Ratten ohne Ende gibt - erkläre mir bitte, was die Tiere ca. Auf Deine Antwort bin ich gespannt!!! Aber besser ist es, Du schießt die Katzen ab, dann hat sich das Problem erledigt und sie saufen keine Milch mehr!

Wir essen ja auch lieber Hühner als Mäuse. Was lediglich ein humoriger Einwurf sein soll, um weiteren Streit zu unterbinden. Zielführende Ratschläge für mich oder die anderen habe ich von Dir nicht gelesen. Ja, ich habe Katzen und Hühner. Habe mir gerade drei Araucaner Jungtiere angeschafft und keine Angst, dass meine Katzen die fressen. Meine Katzen ignorieren sogar 3,5 Wochen alte Gänseküken. Die sitzen mitten im Katzengehege.

Klar sind meine Katzen gut gefüttert. Und klar jagen auch gut gefütterte Katzen. Aber wie du es beschreibst haben die Katzen die zu dir kommen H U N G E R! Der tut bei jedem Wesen gleich weh. Und Hunger treibt eine Katze noch eher dazu Hühner zu jagen. Ausgewachsene Hühner auch Araucaner werden von gefütterten Katzen nur in Ausnahmefällen gejagt und getötet.

Das Füttern der Katzen würde das Problem wahrscheinlich beseitigen. Das ist meine Erfahrung aus langjähriger Erfahrung mit herrenlosen, hungrigen Straßenkatzen. Man kann ja an einer äußeren Grundstückgrenze füttern. Zitat Mandy2008 Siehe Post 100. Ja, ich habe Katzen und Hühner. Habe mir Was ist eine Bissgurke?

drei Araucaner Jungtiere angeschafft und keine Angst, dass meine Katzen die fressen. Meine Katzen ignorieren sogar 3,5 Wochen alte Gänseküken. Die sitzen mitten im Katzengehege. Klar sind meine Katzen gut gefüttert. Und klar jagen auch gut gefütterte Katzen.

Aber wie du es beschreibst haben die Katzen die zu dir kommen H U N G E R! Der tut bei jedem Wesen gleich weh. Und Hunger treibt eine Katze noch eher dazu Hühner zu jagen. Ausgewachsene Hühner auch Araucaner werden von gefütterten Was ist eine Bissgurke? nur in Ausnahmefällen gejagt und getötet.

Das Füttern der Katzen würde das Problem wahrscheinlich beseitigen. Das ist meine Erfahrung aus langjähriger Erfahrung mit herrenlosen, hungrigen Straßenkatzen. Man kann ja an einer äußeren Grundstückgrenze füttern. Liebe Sabine, wir könnemn uns hier im Forum ganz gerne vor allen Leuten angiften ;D Fakt ist: ich möchte auf meinem Grundstück und in meinem Hühnergehe nicht durch fremde, wildernde Katzen belästigt werden!!!

Es ist mir völlig egal, welchen Grund diese Katzen dafür haben - sie haben bei uns nichts zu suchen!!! Ich muss auch ganz ehrlich zugeben, dass ich für diese Katzen nicht die geringste Sympathie habe und sie mit ihrer Rente spielen, wenn ich sie zu packen bekomme - dem Nachbarn ist es scheinbar eh egal :p.

Für Katzen treffen diese Begriffe nicht zu Wildernde Katzen gibt es wirklich laut Was ist eine Bissgurke?. Es definiert, welche Vorraussetzungen erfüllt sein müssen, damit eine Katze als wildernd gilt. Unter gewissen Umständen ist es ja zumindest rechtlich ; legitim Katzen zu töten. Ansonsten denke ich wurde mit Post 155 ein sehr versönlicher Ton angeschlagen, der eine weitere emotionale Färbung des Themas hoffentlich überflüssig macht!

Liebe Grüße, Markus Wildernde Katzen gibt es wirklich laut Gesetz. Es definiert, welche Vorraussetzungen erfüllt sein müssen, damit eine Katze als wildernd gilt.

Unter Was ist eine Bissgurke? Umständen ist es ja zumindest rechtlich ; legitim Katzen zu töten. Keine Angst - ich werde keine Katze töten! Was ist eine Bissgurke? ich verstehe Sabine und Mandy auf der Sachebene. Bei allen Gedanken, die man sich so um die Tiere macht, steht für mich aber im Vordergrund, dass wir Menschen die Verantwortung haben - sowohl fürs Halten als auch für die Pflege und Sorge.

Sabine ist offensichtlich jemand, der sich sehr bewusst mit ihren Katzen auseinandersetzt - Mandys Nachbarin jemand, dem die eigenen Tiere scheißegal sind. Problematisch ist hier einfach die dritte Person, die Nachbarin - und Euer Zorn entzündet sich darüber, wie sie die Tiere hält. Nun hat Mandy aber das Leid - und ich finde, ganz ehrlich, Sabine - Mandys Lösung scheint mir sogar im Sinne der Katzen.

In Eurem Fall aber scheint es mir echt. Der Abschuss ist in Was ist eine Bissgurke? Bundesländern nicht mehr erlaubt.

Wildern kann eine Katze nur Tiere, die dem Bundesjagdgesetz unterstellt Was ist eine Bissgurke?. Hühner sind kein Wild, ergo kann eine Katze sie auch nicht wildern. Und nur eine wildernde Katze kann vom Jagdschutzberechtigten Was ist eine Bissgurke?

wo rechtlich noch möglich oder gefangen werden. Als wildernd gilt eine Katze in Bayern wenn sie 1 sich weiter als 300 Meter vom nächsten bewohnten Gebäude entfernt hat 2 auf frischer Tat ertappt wird. Ich möchte hier keine Diskussion über das Töten von Katzen anstoßen, sondern lediglich die Rechtslage darlegen! Liebe Grüße, Markus Danke, Medienhuhn und Altsteirer :- P.

Ich möchte hier keine Diskussion über das Töten von Katzen anstoßen, sondern lediglich die Rechtslage darlegen! Liebe Grüße, Markus Ne, das wollte ich auch Was ist eine Bissgurke? - ich wollte die Rechtslage erfahren - merci! Ich finde es beruhigend, dass man den braven Hund auch im Wald wieder laufen lasen kann Traurig ist, dass immer die Tiere in diesem Fall die Katzen unter der Dummheit ihrer Besitzer leiden müssen.

Und damit bin ich raus aus diesem Thema. Ich wurde immer so belehrt, dass dies den Jägern vorenthalten ist, da Marder meines Wissens zum Haarwild gehören und damit dem Jagdrecht unterliegen. Auf Privatgrundstücken herrscht das sog. Will heißen, Du darfst Fuchs, Marder und Karnickeln nachstellen und sie Dir aneignen.

Und das ganze explizit auch nur auf Deinem Grund und Boden. Schade, dass Ihr es mir gesagt habt - ich hätte es sonst ja gar nicht gewusst. Aber wenn ich hier eine Katzenfalle wegen Lenchen, sonst kann ich ihr das Halsband ja gar nicht anlegen! Ist ja auch viel sicherer da! Nicht Dein Ernst, oder :o?

Auch dieses Drecks-Lenchen geht nicht in die Falle würde ich auch nicht Hallo zusammen! Aber weil wir 1000 m² Wiese haben, sollen die Hühner auch dort innerhalb eines Mschen-Netz-Zaunes laufen.

Das kann man nicht weiter absichern. Und brauchte ich auch in den letzten 8 Jahren nicht, weil sich kein Fuchs oder Marder in Anwesenheit der Hunde getraut hat. Diese mauzten neulich am späten Nachmittag dermaßen laut, dass wir die Dachpfannen aufgenommen haben. Bei sommerlichen Temperaturen war es dort sicherlich ziemlich warm. Die Katzenkinder sind - nach Bezahlung - dann doch im Was ist eine Bissgurke?

aufgenommen worden und finden nun hoffentlich bald ein nettes Zuhause. Daß sie sie tötet kann ich mir vorstellen, daß sie sie teilweise frißt auch. Wie groß und wie schwer waren die gefressenen Tiere etwa?

Wenn ich mir anschaue, wieviel unsere beiden Katzen täglich fressen, die würden rein von der Menge her mehrere Tage brauchen, um ein komplettes Huhn zu verdrücken. Und dabei sind sie zu zweit. Kann es sein, daß du die Reste erst nach mehreren Tagen findest, so daß Lenchen Zeit hatte, mehrmals an den Tieren zu fressen? Sei mir bitte nicht böse, ich will dich nicht anzicken oder so. Ich würde es nur gern verstehen, auch um die Gefahren für unsere Hühner richtig einzuschätzen.

Einer unserer Kater ist auch ein guter Jäger leider auch was Vögel betrifftund ein Küken wäre bei ihm bestimmt auch gleich Beute. Aber ein erwachsenes Huhn würde er halt rein von der Menge her nicht schaffen, jedenfalls nicht auf einmal, selbst wenn ihm sein Katzenkumpel beim Fressen hilft.

Grüße Mara die gerade an einem neuen Hochsicherheitstrakt für ihre Huhns baut Liebe Leute, ich halte jetzt seit drei Jahren hier Hühner. Lenchen ist seit zweieinhalb Jahren da. Die Opfer wurden und werden stets zur Dämmerungszeit getötet - bei einem Bild habe ich sie im Fraß inflagranti erwischt. Es begann mit einem 12 Wochen alten Küken. Kleinere rührt sie nicht an. Sie steigerte sich dann sukzessive nach oben bis zu dem Junghahn, dessen Reste man auf dem Bild sieht.

Im Endeffekt ist es mir persönlich mittlerweile völlig egal, was in Euer Weltbild passt. Es kann auch sein, dass in diesem Fall ein anderes Tier am Werk war - was ich für eher unwahrscheinlich halte - ich mutmaße, dass Was ist eine Bissgurke? Mistvieh mal wieder gestört wurde, weil wir zu dem Zeitpunkt, anders als zuvor, in diesem Gartenbereich eine neue Sitzanlage angelegt haben, womit sie eher nicht gerechnet hat. Ich wollte dich wirklich nicht ärgern mit meiner Frage.

Ich habe kein Jägerproblem, und ich halte durchaus für möglich, daß eine zarte Hauskatze ein größeres Tier killt. Was mich verwundert Was ist eine Bissgurke? einfach die bloße Futtermenge.

Deshalb habe ich nach der Größe der Hühner gefragt. Wenn ich mir meine Hennen so anschaue, die haben ca. Selbst unser mega-verfressener 35-Kilo-Hund hörte nach 5 Kilo Futter freiwillig auf zu fressen. Das entspricht einem Siebtel seines eigenen Gewichtes - mehr konnte er einfach nicht auf einmal runterwürgen, obwohl geklautes Fressen doch das beste ist. So ähnlich müßte es doch auch bei einer Katze sein - irgendwann ist der Magen einfach so voll daß nichts mehr rein geht.

Aber ich halt mich jetzt hier raus, wenn dich das so nervt. Mir wollte in einer Hühnergruppe auf Facebook ernsthaft jemand erklären, dass Lenchen diesen Hahn, der allerdings kein Zwerghahn, sondern ein Hybridhahn war, gar nicht erlegt hat, sondern dass das auf alle Fälle ein anderer Jäger war - den aber keiner gesehen hat. Wobei wir uns die Frage mit dem Futter und der Menge auch gestellt haben - aber M.

Ich wollte dich wirklich nicht ärgern mit meiner Frage. Ich habe kein Jägerproblem, und ich halte durchaus für möglich, daß eine zarte Hauskatze ein größeres Tier killt. Was mich verwundert ist einfach die bloße Futtermenge. Deshalb habe ich nach der Größe der Hühner gefragt.

Wenn ich mir meine Hennen so anschaue, die haben ca. Selbst unser mega-verfressener 35-Kilo-Hund hörte nach 5 Kilo Futter freiwillig auf zu fressen. Das entspricht einem Siebtel seines eigenen Gewichtes - mehr konnte er einfach nicht auf einmal runterwürgen, obwohl geklautes Fressen doch das beste ist.

So ähnlich müßte es doch auch bei einer Katze sein - irgendwann ist der Magen einfach Was ist eine Bissgurke? voll daß nichts mehr rein geht. Aber ich Was ist eine Bissgurke? mich jetzt hier raus, wenn Was ist eine Bissgurke? das so nervt. Will weiters heißen- ein Huhn von 3 kg ergibt nicht wirklich 3 kg Fresschen außer für Hund und Co. Ein dreimonatiges Küken ist entsprechend gar keine Herausforderung für eine Katze oder auch eine ausgewachsene Zwerghenne von etwa 1 kg.

Flügel, Füße und Federn Was ist eine Bissgurke? nicht viel. Da bleibt dann von einem 1-kg-Huhn schon so 800-900g. Das ist ganz schön viel Freßchen für eine Katze. Und statt Zeter und Mordrio zu schreien und überall nach einem Schuldigen zu suchen, habe ich mir eingestehen müssen, dass alleine ich selber schuld war. Hühner sind die geborenen Beutetiere für Marder, Hunde, Katzen? Entweder ich schaffe es, sie zu schützen - gegen alle diese Kandidaten - oder ich brauche mich nicht zu Was ist eine Bissgurke?, wenn etwas passiert.

Wieso glauben einige hier eigentlich, das einzige Problem sei, die Katze fernzuhalten? Irgendwie scheint das Schuldbewusstsein der Nachbarin alle Aufmerksamkeit allein auf sie und ihre Katze zu fokussieren. Und was, wenn diese Katze nicht mehr kommt, dafür aber der Fuchs? Der streunt inzwischen seelenruhig auch durch Städte. Die hier im Übrigen auch schon bedacht wurde. Ja Hubert, glücklicherweise habe ich mehrere unabhängige Gehege, und meine Alttiere sowie ein Teil meiner Jungtiere, die woanders waren, sind wohlauf.

Nun bleiben die Hähne halt ein wenig länger bei ihren Damen, morgen schlüpfen die nächsten. Und welchen Ton Du zu bevorzugen scheinst, sieht man ja auch hier einmal mehr.

Reach out

Find us at the office

Kilbourn- Heiniger street no. 27, 89231 Papeete, French Polynesia

Give us a ring

Tyjah Lebre
+94 417 889 988
Mon - Fri, 9:00-19:00

Join us