Question: Warum gibt es blinde Menschen?

Daneben gibt es erworbene Ursachen, die zur Blindheit führen. Manche Menschen verlieren erst im Lauf ihres Lebens ihr Augenlicht. Am häufigsten kommt die Blindheit durch Krankheit vor. Aber auch Unfälle und Verletzungen können Menschen erblinden lassen.

Wie sieht ein Blinder die Welt?

Geburtsblinde Menschen sehen nichts, also auch keine Farben. Sie wissen nicht, wie schwarz aussieht, und können daher die Frage auch nicht beantworten. Menschen die gesetzlich blind sind, können durchaus noch einen kleinen Sehrest haben, nämlich bis zu zwei Prozent auf dem besseren Auge.

Tastsinn gibt es kein

Blinde und Sehbehinderte in Deutschland: Im Alltag gibt es noch zahlreiche Probleme Rund 351 000 Sehbehinderte und Blinde leben in Deutschland. Trotz Normen und Richtlinien zur Barrierefreiheit gibt es immer noch Hürden, die das Leben dieser Menschen erschweren.

Dabei definiert die Rechtslage das Vorliegen einer Sehbehinderung, sobald das besser sehende Auge selbst beim Tragen von Brille oder Kontaktlinsen nicht mehr als 30 % von dem wahrnimmt, was ein normal sehendes Auge erkennt. Die hochgradige Sehbehinderung tritt bei nicht mehr als 5 % ein und wenn ein Mensch nicht mehr als 2 % davon erkennt, was ein normal Sehender wahrnehmen kann, spricht man von Blindheit.

Warum es in Marburg so viele blinde Menschen gibt

Sehbehinderte und Blinde leben mit einem Handicap und müssen lernen, sich häufig in einer Welt zurecht zu finden, die dieser Einschränkung eben nicht gerecht wird. Eine von ihnen ist Nicole Döhring 35die bereits mit sechs Jahren das Augenlicht durch einen schweren Gehirntumor verlor und erblindete. Während der Ausbildung zur Bürstenmacherin und Pinselmacherin lernte sie ihren Mann Roland 46 kennen, der damals in dem selben Betrieb arbeitete.

Je nach Lichteinstrahlung sieht er heute zwischen 2 und 5 % und ist damit hochgradig sehbehindert. Technische Hilfe zum Rechnen, Kochen und Lesen Auch ein sprechender Taschenrechner oder eine ebensolche Waage in der Küche und eine Messbecher mit fühlbaren Markierungslinien erleichtern den Alltag zu Hause.

Roland nutzt dort außerdem ein spezielles Vorlesegerät und seine Lupe bei anspruchsvolleren Sehaufgaben. Sie ist besonders ergonomisch gestaltet, hat ein verzerrungsfreies, großes Sichtfeld und bietet eine optimale Farbwiedergabe. Die Lupe sorgt für eine fast doppelte Vergrößerung durch 3,5 Dioptrien, kann aber auch mit einer kleinen Aufkittlinse mit 8 Dioptrien oder einer Zusatzlupe mit 3,5 Dioptrien ergänzt werden.

Die Lichtstärke kann außerdem gedimmt werden. Angenommen, irgendwo im Haushalt hat man vergessen, einen Wasserhahn richtig abzudrehen oder man hat die Herdplatte in der Küche angelassen. In diesen Fällen informiert einen die moderne Technologie für komfortables Wohnen über den Fehler, beziehungsweise das System reguliert diesen selbst, sollte man nicht mehr zu Hause sein.

Warum gibt es blinde Menschen?

Auch die Steuerung bestimmter Anwendungen mittels Spracherkennung ist bei einigen Systemen bereits möglich. Orientierungshilfen im öffentlichen Raum Wenn Nicole und Roland allerdings ihre Warum gibt es blinde Menschen? verlassen, werden die Orientierung und das Zurechtfinden oft deutlich schwieriger als in den eigenen vier Wänden. Dennoch gibt es gerade draußen täglich Barrieren Aber im Supermarkt ist Nicole zum Beispiel immer auf die Auskünfte der Angestellten angewiesen, da sie weder die Namen noch Zutaten oder gar Preise von Produkten lesen kann.

Außerdem befindet sich auf einer für sie wichtigen Straße eine gefährliche Kreuzung, bei der selbst ihr Blindenhund Afra der 35-jährigen nicht weiterhelfen kann. Diese Kreuzung ist mit einer Ampelanlage ohne Blindensignal geregelt. Da der Hund nicht zwischen roter und grüner Fußgängerampel unterscheiden kann, benötigt Nicole auf diesem Weg immer zusätzlich eine sehende Begleitperson.

Dieser soll dann die Fassung von 2002 ersetzen. Die akustischen und taktilen Warum gibt es blinde Menschen? an Ampeln werden dadurch zwar nicht grundsätzlich geändert, aber die langjährige Erfahrung führt nun doch zu deutlichen Differenzierungen in der Norm. Das Ehepaar Döhring beklagt außerdem, dass es sich doch recht häufig Beschimpfungen ausgesetzt fühlt.

Warum gibt es blinde Menschen?

Seit 2011 beziehen Nicole, die inzwischen auch Warum gibt es blinde Menschen? eine Umschulung zur Telekommunikations-Operatorin absolviert hat, und Roland Erwerbsminderungsrente.

Deshalb suchen beide zur Zeit dringend Minijobs in Eckernförde, um Ihre Rente ein bisschen aufzubessern.

Reach out

Find us at the office

Kilbourn- Heiniger street no. 27, 89231 Papeete, French Polynesia

Give us a ring

Tyjah Lebre
+94 417 889 988
Mon - Fri, 9:00-19:00

Join us