Question: Wer hilft bei Problemen mit dem Kind?

Bei Erziehungsproblemen oder wenn das Wohl des Kindes oder des Jugendlichen gefährdet ist, können Eltern sich an das Jugendamt wenden. Dieses ist verpflichtet, zu helfen. Junge Volljährige können auch selber zum Jugendamt gehen. Hilfen zur Erziehung sind freiwillig.

Wer hilft bei familiären Probleme?

Zu Erziehungsfragen oder bei Problemen in der Familie können sich Kinder und Jugendliche sowie Eltern und andere Erziehungsberechtigte an eine der über 1000 staatlichen und kirchlichen Erziehungs- und Familienberatungsstellen wenden. Die Beratung ist kostenfrei und streng vertraulich.

Wenn Sie Schulden haben oder in einer wirtschaftlichen Notlage sind, dann können Sie sich bei einer Schuldnerberatungsstelle professionellen Rat holen. Je schneller Sie sich Hilfe holen, desto besser kann Ihnen die Beraterin oder der Berater dabei helfen, einen Weg aus der Krise zu finden. Schuldnerberatung Eine Schuldnerberatungsstelle unterstützt Sie dabei, einen Weg aus der Schuldenfalle zu finden.

Dabei steht im Vordergrund, dass Ihre Einnahmen und Ausgaben wieder in ein ausgewogenes Verhältnis gebracht werden und dass Sie sich so schnell wie möglich mit Ihren Gläubigern einigen, ohne dass es zu einem Gerichtsverfahren kommt. Wenn Sie überschuldet sind oder einen sozialen Abstieg befürchten, können Sie sich an Ihr Jobcenter, Ihr Sozialamt, ,Ihre Kommune oder eine anerkannte Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle wenden. Anerkannte Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen in Ihrem Umkreis können Sie anonym und entgeltfrei auf der vom Bundesfamilienministerium beauftragten Internetseite via Umkreissuche finden.

Die Bundesregierung bietet zudem den zum Download an. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es bundesweit keine einheitliche Regelung zur Kostenübernahme der Schuldnerberatung gibt. Lassen Sie sich sicherheitshalber immer vor Beginn der Beratung aufklären, inwiefern Kosten auf Sie zukommen könnten.

Wer hilft mir bei Problemen mit dem Zahnersatz?

Bitte beachten Sie auch die Hinweise der. Es gibt auch Beratungsstellen, die Sie unterstützen, wenn Sie in einem sogenannten Verbraucher-Insolvenzverfahren sind. Die Beraterin oder der Berater hilft Ihnen dann dabei, Ihre restlichen Schulden zu tilgen und sich möglicherweise von übrig gebliebenen Verbindlichkeiten zu befreien. Denn auch bei wiedererlangter Schuldenfreiheit ist es möglich, dass noch bestehende Verträge zum Beispiel Handyverträge künftig Kosten verursachen können.

Hilfe bei drohender Wohnungslosigkeit Wenn Sie Ihre Miete nicht mehr bezahlen können, dann bedeutet das nicht zwangsläufig, dass Sie Ihre Wohnung verlieren. Mietschulden können unter bestimmten Voraussetzungen vom Sozialamt oder von der Agentur für Arbeit übernommen werden. Ansonsten wenden Sie sich bitte an Ihr Sozialamt. Wichtig ist in beiden Fällen, dass Sie sich so früh wie möglich beraten lassen.

Allein mit Kind: Wo bekomme ich Unterstützung?

Beratung und Information zu Verbraucherfragen Auch die Verbraucherzentralen sind ein guter Ansprechpartner. Die Telefonnummer und Adresse der nächst gelegenen Verbraucherzentrale finden Sie auf der.

Bei der Bewältigung von akuten Krisensituationen wie zum Beispiel Konflikten in der Partnerschaft, hilft die Paar- Beratung. Zu Erziehungsfragen oder bei Problemen in der Familie können sich Kinder und Jugendliche sowie Eltern und andere Erziehungsberechtigte an eine der über 1000 staatlichen und kirchlichen Erziehungs- und Familienberatungsstellen wenden. Die Beratung ist kostenfrei und streng vertraulich. Hier können Sie eine passende finden.

Wohl der Kinder steht im Mittelpunkt Sind minderjährige Kinder von einer Trennung oder einer Scheidung betroffen, beraten auch die zuständigen oder freie Träger der Kinder - und Jugendhilfe.

Ziel des Elterntelefons ist es, den verständnisvollen und partnerschaftlichen Umgang zwischen Kindern und Eltern zu fördern und zu unterstützen. Elterncampus Auf der Online-Plattform können sich junge Eltern über die Themen Geburt und die Zeit danach informieren. Elternbriefe Informationen rund um die Erziehung und Entwicklung von Kindern aller Altersstufen bieten verschiedene Wer hilft bei Problemen mit dem Kind?. Die begleiten Sie von der Geburt Ihres Kindes bis zu seinem achten Lebensjahr.

Sie erhalten die Briefe passend zum Alter Ihres Kindes per Post zugesendet. Zu gesundheitlichen Themen und die Themen sowie zur Früherkennung und U-Untersuchungen informiert die in Elternbriefen per E-Mail. Hier erfahren Sie mehr zu diesen und weiteren. Die richtige Beratungsstelle finden Über den der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e. Aus den Bereichen Ehe- Familien- und Schwangerschaftsberatung sind bundesweit rund Wer hilft bei Problemen mit dem Kind?.

Zudem finden Sie in der Datenbank Notdienste, Frauenhäuser sowie Stellen der Krisen- Sucht- Schulden- oder Lebensberatung. Bundeskonferenz für Erziehungsberatung bietet Informationen vor Ort und online In Deutschland gibt es mehr als 1000 Erziehungs- und Familienberatungsstellen. Auf ihrer Internetseite bietet die bke eine Beratungsstellensuche an, mit der Sie eine Wer hilft bei Problemen mit dem Kind?

in Ihrer Nähe finden können. Sie können zudem die der bke nutzen, sich in Chats und Foren mit anderen Eltern oder Fachkräften austauschen oder eine kostenlose Einzelberatung erhalten. Das Angebot ist gebührenfrei, anonym und jederzeit abrufbar. Auch Kinder und Jugendliche können die Online-Beratung nutzen. Neue Kraft finden in einer Kur Unterstützung gibt es auch, wenn sie im Zusammenhang mit familiären Belastungen ein erhöhtes Risiko für bestimmte Krankheiten haben oder auch schon krank sind.

Eine Kur in Einrichtungen des ermöglichtoder zusammen mit ihren Kindern oder auch ohne die Kinder eine Auszeit vom Alltag. Familienerholung Kraft tanken können Familien auch bei einem Urlaub in einer Familienferienstätte in Deutschland. Hier gibt es in den Ferienzeiten Freizeitaktivitäten und Kinderbetreuung sowie Bildungsangebote für Groß und Klein. Willkommen sind alle Familien, insbesondere aber Familien mit kleinem Einkommen und mit behinderten oder pflegebedürftigen Kindern.

Bei Interesse können Sie sich gerne an die wenden. Rehabilitation für Kinder und Jugendliche Bei bestimmten Erkrankungen können Sie für ihr Kind eine Reha-Maßnahme Wer hilft bei Problemen mit dem Kind?, um chronischen Krankheiten und langfristigen Folgen vorzubeugen.

Die Kosten dafür übernimmt die Deutsche Rentenversicherung. Eine Reha zielt darauf ab, die Leistungsfähigkeit Ihres Kindes zu verbessern oder wieder ganz herzustellen, damit es wieder voll an Wer hilft bei Problemen mit dem Kind?

Schule und im Familienalltag teilnehmen kann. Weitere Informationen zur Beantragung finden Sie bei der. Familienbildung Familienbildung fördert die elterliche Erziehungskompetenz.

Wer hilft bei Problemen mit dem Kind?

Sie soll dazu beitragen, dass Erziehung, Beziehungen und das Zusammenleben in Familien besser gelingen. Denn das Fundament für ein selbstbestimmtes Leben wird in der Familie gelegt. Eltern geben ihren Kindern Liebe, Halt und Anregungen; sie sind Vorbild und sicherer Hafen zugleich.

Das fordert viele Eltern heraus. Im Familienalltag stellen sich Mütter und Väter mit jedem Entwicklungsschritt des Kindes Fragen - nicht immer finden sie Antworten in der Familie oder im Freundeskreis. Eltern können auf ein breites Spektrum an Familienbildungs- und Beratungsangeboten von verschiedenen Institutionen und Trägern zurückgreifen.

Angeboten wird eine breite Palette von Kursen, Veranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten. In der Regel erhalten junge Volljährige nur bis zum vollendeten 21.

Wer hilft bei Problemen mit dem Kind?

Lebensjahr Hilfeleistungen - in begründeten Ausnahmefällen auch länger. Den Antrag müssen sie selbst stellen. Hilfe für junge Volljährige soll dann gewährt werden, wenn eine Hilfe für die Persönlichkeitsentwicklung und zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung auf Grund der individuellen Situation des jungen Menschen notwendig ist. Die Art der Hilfe richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen des jungen Menschen und umfassen den Katalog der Hilfen zur Erziehung.

Selbsthilfegruppen Die Angebote der Selbsthilfe sind eine wichtige Ergänzung der gesundheitlichen Versorgung. Wenn Sie eine bestimmte Lebenslage allein nicht mehr bewältigen, können Sie in Selbsthilfegruppen gemeinsam mit anderen Betroffenen Lösungen erarbeiten.

Auch in schwierigen familiären Situationen wie zum Beispiel bei Partnerschaftsproblemen, in Erziehungsfragen, bei Suchterkrankungen, Mehrlingsgeburten oder beim Tod eines Familienangehörigen können Selbsthilfegruppen helfen.

Reach out

Find us at the office

Kilbourn- Heiniger street no. 27, 89231 Papeete, French Polynesia

Give us a ring

Tyjah Lebre
+94 417 889 988
Mon - Fri, 9:00-19:00

Join us