Question: Was versteht man unter Charta?

Contents

Chartas, Aussprache [ˈkarta]; lateinisch charta ‚Papierblatt, Schreibbogen, entlehnt aus altgriechisch χάρτης chártēs, möglicherweise mit dem ägyptischen Wort kheret-aa ‚Schreiberkästchen verwandt) bezeichnet man die für das Staats- und Völkerrecht grundlegenden Urkunden.

Die Zwei-Lager-Theorie entstand 1947 und leitete den Weg in den Kalten Krieg ein.

Was ist eine IP

Im folgenden Artikel erfährst du wie es zu der Zwei-Lager-Theorie kam, was genau sie bedeutet und was ihre Folgen waren. Nach der Was versteht man unter Charta? der sowjetische Politiker Schdanow in einer Rede 1947 die Zwei Lager Theorie. Die Theorie beschrieb die Spaltung der Welt in zwei gegensätzliche ideologische Lager.

Zwei Lager Theorie Vorgeschichte Bevor du die Zwei Lager Theorie verstehst, solltest du die noch einmal die Vorgeschichte ansehen.

Bereits vor und im Zweiten Weltkrieg zeichnete sich die Bildung von zwei verschiedenen Ideologien ab. Jedoch wurden ihre Meinungsverschiedenheiten und unterschiedlichen Weltanschauungen nach dem Krieg und mit der Aufteilung Deutschlands immer deutlicher. Die Sowjetunion hatte in Mittel- und Osteuropa zahlreiche Satellitenstaaten unter Kontrolle gebracht.

Was versteht man unter Charta?

Die Sowjets deuteten das amerikanische Beharren auf liberalen und wirtschaftsliberalen Grundsätzen als Zeichen eines Wirtschaftsimperialismus. Ost-West-Konflikt Die zunehmenden negativen Interpretationen der jeweils anderen Politik entwickelten sich zu dem Ost-West-Konflikt, den Kalten Krieg, der bis 1990 andauerte. Das gewandelte Ost-West-Verhältnis hatte Folgen für die Behandlung des besiegten Deutschlands.

Der Grundsatz der gemeinsamen Deutschlandpolitik der Siegermächte wurde zugunsten einer eigenständigen Politik der jeweiligen Besatzungszonen, aufgegeben. Die Truman-Doktrin ging von der Existenz zweier Welten aus. Die Welt des Westens wurde als freiheitlich anerkannt und die des Ostens als totalitär.

Truman sprach in seiner Rede von zwei unterschiedlichen Lebensformen: der Freiheit und dem Totalitarismus. Containment-Politik Unter der Containment-Politik versteht man das eben erklärte Prinzip. Sie sollte den sowjetischen weltweit eindämmen. Truman garantierte allen freien Völkern, die vom sowjetischen Einfluss bedroht waren, militärische Unterstützung. Dazu gehörten der Was versteht man unter Charta?, sowie auch das vom Bürgerkrieg geschwächte Griechenland und die Türkei. Er wollte damit verhindern, dass sie unter sowjetische Kontrolle gerieten.

Zum Thema Truman-Doktrin und Containment-Politik haben wir auch eigene Artikel mit mehr Information. Zwei Lager Theorie Definition Eine ähnliche Einschätzung der Weltlage formulierte die kommunistische Seite aus ihrer Sicht. Sie schlossen sich in der Kominform zusammen und formulierten eine Antwort auf die Truman-Doktrin. Schdanow Rede Zwei Lager Theorie Am 25.

Außerdem sei die Sowjetunion der wahre Kriegsverhinderer und sorge für den Weltfrieden.

Was versteht man unter Charta?

Dies war auch die Bedeutung seiner Zwei-Lager-Theorie, welche die Welt als zweigeteilt kennzeichnete. Schdanow betonte die Pflicht der demokratischen Länder sich auf einen Krieg gegen die imperialistischen und antidemokratischen Ziele des Westens vorzubereiten. Folgen der Zwei Lager Theorie Die Was versteht man unter Charta? der Supermächte, wie sie in der Truman-Doktrin und der Zwei Lager Theorie zum Ausdruck kam, besiegelte den Bruch der Beziehungen zwischen den beiden Weltmächten und führte zu einer Teilung der Welt in zwei feindliche Blöcke, die sich immer weiter verfestigten.

Jedoch verlor die Zwei-Lager-Theorie Ende der 1950er Jahre an Bedeutung. Die Truman-Doktrin ging von der Existenz zweier Welten aus. Die Welt des Westens wurde als freiheitlich anerkannt und die des Ostens als totalitär.

Reach out

Find us at the office

Kilbourn- Heiniger street no. 27, 89231 Papeete, French Polynesia

Give us a ring

Tyjah Lebre
+94 417 889 988
Mon - Fri, 9:00-19:00

Join us