Question: Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet?

Contents

Das Kaltenberger Ritterturnier, von Luitpold Prinz von Bayern im Jahr 1980 ins Leben gerufen, ist eine historisierend-mittelalterliche Ritter-Stunt-Show auf dem Gelände des Schlosses Kaltenberg im oberbayerischen Landkreis Landsberg am Lech, etwa zehn Kilometer nordwestlich des Ammersees.Das Kaltenberger Ritterturnier, von Luitpold Prinz von Bayern im Jahr 1980 ins Leben gerufen, ist eine historisierend-mittelalterliche

Endlagerung von hoch radioaktiven AbfÄllen - Endlagersuche Standortauswahlverfahren fÜr ein Endlager fÜr hochradioaktive AbfÄlle Vorbereitung der neuen Endlagersuche Die Schaffung eines Endlagers für hochradioaktive Abfälle ist eine wichtige Aufgabe der Bundesrepublik Deutschland in den kommenden Jahrzehnten. Gekennzeichnet ist der Neubeginn der Endlagersuche durch eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit am Verfahren.

Ein Nationales Begleitgremium begleitet insbesondere die Beteiligungsprozesse des Auswahlverfahrens unabhängig und gemeinwohlorientiert. Die Kommission bestand aus 32 Mitgliedern aus Wissenschaft, von Umweltverbänden, Religionsgemeinschaften, Wirtschaft und Gewerkschaft, Gesellschaft und Politik sowie zwei Vorsitzenden.

In einem zum im Jahr 2016 hat sich Bayern nochmals deutlich gegen die Berücksichtigung von Endlagerkonzepten gestellt, bei denen der langzeitsichere Einschluss der radioaktiven Abfälle vorwiegend auf technischen Barrieren beruhen soll. Derartige Konzepte können nicht die geforderte bestmögliche Sicherheit über einen Zeitraum von 1 Million Jahre gewährleisten.

Aus bayerischer Sicht und aus bisheriger Expertensicht z. Mit der Novellierung wurde jedoch gegen den Willen Bayerns eine Regelung nur für das Wirtsgestein Kristallin eingeführt, die es ermöglicht, auch auf ein Endlagerkonzept, welches im Wesentlichen auf geo technischen Barrieren beruht, auszuweichen.

Diese fachlich nicht nachvollziehbare Sonderregelung für das Wirtsgestein Kristallin wurde von den Freistaaten Bayern und Sachsen scharf kritisiert, da sie den Suchprozess nur unnötig verlängert, verteuert, verkompliziert und vor allem unnötig lange Standortoptionen verfolgt, die zu keinem Endlager mit bestmöglicher Sicherheit führen können.

In der Sitzung des Deutschen Bundesrats am 31. Standortauswahl und aktueller Stand Der Beginn des Standortauswahlverfahrens erfolgte im September 2017. Das Verfahren der Standortauswahl inklusive der Öffentlichkeitsbeteiligung liegt in alleiniger Zuständigkeit des Bundes.

Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet?

Die Möglichkeiten der Länder bezüglich einer Mitgestaltung sind daher begrenzt. Das Standortauswahlverfahren gliedert sich in drei Phasen, in denen die Suchräume zunehmend eingeengt werden. Die Bewertung und fachliche Interpretation dieser Daten ebenso wie die Erstellung des am 28.

Mit dem veröffentlichten wurden sogenannte Teilgebiete ausgewiesen, in denen auf Grundlage der vorliegenden geologischen Daten und verfügbaren Daten zu den Ausschlusskriterien, den Mindestanforderungen und den geowissenschaftlichen Abwägungskriterien Tonstein- Steinsalz- oder Kristallingesteinsformationen in Tiefen ab 300 Metern nachgewiesen oder vermutet werden. Damit sind in diesem ersten Schritt der 1. Phase nur die für eine Endlagerung offensichtlich ungeeigneten Gebiete ausgeschieden.

Insgesamt wurden damit 90 Teilgebiete in Deutschland ausgewiesen, wovon zwei gänzlich in Bayern liegen und fünf jeweils anteilig. Dabei sind alle drei Wirtsgesteine vertreten Eine Übersicht der Teilgebiete in Bayern kann abgerufen werden.

Mit Veröffentlichung des Zwischenberichts Teilgebiete wurde Schritt 1 der Phase 1 des Suchverfahrens abgeschlossen. Die Fachkonferenz Teilgebiete stellte das erste formelle Beteiligungsformat im Endlagersuchverfahren dar.

Die regen Diskussionen über eine Vielzahl von Themen zeigten, wie groß der Bedarf der Öffentlichkeit nach einer Klärung von einer Fülle offener Fragen ist. Hierzu zählen auch die zahlreichen Stellungnahmen der bayerischen kommunalen Gebietskörperschaften eine Zusammenstellung der Stellungnahmen der Gebietskörperschaften finden Sie und die Stellungnahme des Bayerischen Geologischen Dienstes am Landesamt für Umwelt LfU; eine Zusammenstellung der Stellungnahmen der Geologischen Dienste finden Sie.

Wesentliche Forderungen der Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet? der Fachkonferenz, die im Abschlussbericht festgehalten wurden, sind u. Hierbei soll auch ein Meilensteinplan vorgelegt werden. Um diese derzeitige Beteiligungslücke zu schließen, hat die Fachkonferenz einen Beschluss zu einem Nachfolgeformat gefasst. Das Konzept wurde mit großer Mehrheit der anwesenden Öffentlichkeit verabschiedet. Jeden vierten Mittwoch im Monat lädt es zur öffentlichen Sitzung ein. Das erste Forum Endlagersuche wird am 20.

Weitere Informationen hierzu sind abrufbar. Hierbei handelt es sich um zwei Salz-Teilgebiete Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet? in flacher Lagerung sowie ein Salzstockein Ton-Teilgebiet sowie ein Kristallin-Teilgebiet. Zwei der ausgewählten Teilgebiete zur Methodenentwicklung erstrecken sich auch über Bayern Opalinuston - Teilgebiet 001 und Saxothuringikum - Teilgebiet 009. Die Auswahl der Gebiete bedeutet jedoch keinerlei Vorfestlegung für die Standortregionen. Das vorgestellte Methodenpapier mit ausführlicher Erläuterung und weiteren Informationen dazu finden Sie.

Derzeit läuft die achtwöchige Konsultation des vorgelegten Methodenpapiers noch bis 31. Es werden insbesondere Stellungnahmen von Seiten der Fachöffentlichkeit erwartet. Sitzung des Forums Endlagersuche am 20. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zum 1.

Mit diesem Vorschlag wird die 1. Die für die übertägige Erkundung vorgesehenen Standortregionen werden von Bundestag und Bundesrat per Gesetz festgelegt.

Die Bewertung der Eignung der verbliebenen Formationen nach wissenschaftlichen Kriterien erfolgt im weiteren Auswahlprozess auf der Basis vertiefter Untersuchungen.

Weitere Gebiete werden in den folgenden Verfahrensschritten ausgeschlossen. Der Standort des Endlagers soll bis 2031 gefunden sein. Bis das Endlager dann in Betrieb gehen kann, werden weitere Jahre vergehen. Bis dahin muss das Endlager bereit sein.

Ritterspiele

Sowohl die Endlagersuche als auch die Errichtung des Endlagers für hochradioaktive Abfälle ist alleinige Aufgabe des Bundes. Die Länder stellen dem Bund die für die Anwendung der Ausschlusskriterien, Mindestanforderungen und Abwägungskriterien benötigten geowissenschaftlichen Daten zur Verfügung, soweit diese bei den Staatlichen Geologischen Diensten und Bergbehörden vorliegen. Bayern steht der Endlagersuche mit großer Verantwortung gegenüber und trägt den Neubeginn für die Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle in ganz Deutschland mit.

Um dies zu verhindern hat auch Bayern im Ergebnis dem vorgelegten Gesetzesentwurf zugestimmt. Wo finde ich hier Informationsangebote?

Transparenz ist ein hohes Gut. Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist eine der Voraussetzungen, damit die Endlagersuche gelingen kann. Informationen hierzu finden sich auf der Internetseite des. Mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Neuordnung der Verantwortung in der kerntechnischen Entsorgung am 16. In diesen Fonds haben die Betreiberinnen und Betreiber der Kernkraftwerke im Juli 2017 eine Einmalzahlung in Höhe von 24,1 Milliarden Euro geleistet, die sich Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet?

allen vormals gebildeten Rückstellungen für die Zwischen- und Endlagerung der radioaktiven Abfälle sowie einem Risikozuschlag zusammensetzt. Damit sind die atomrechtlichen Zahlungsverpflichtungen der Betreiberinnen und Betreiber für die Zwischen- und Endlagerung abschließend abgegolten.

Seit diesem Zeitpunkt trägt der Bund die alleinige finanzielle Verantwortung. In das Endlager sollen ca. Dabei handelt es Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet? vorwiegend um abgebrannte Brennelemente aus den Leistungsreaktoren, um Abfälle aus der Wiederaufarbeitung im Ausland und um abgebrannte Brennelemente aus Forschungs- Entwicklungs- und Demonstrationsreaktoren.

Ein Endlager, von dem Gefahren ausgehen, wäre damit nicht genehmigungsfähig. Für den Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet? Einschluss der radioaktiven Abfälle muss über einen Zeitraum von 1 Million Jahre ein Nachweis erbracht werden. Darüber hinaus ist das Auswahlverfahren so Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet?, dass nach einem Standort mit bestmöglicher Sicherheit gesucht wird.

Damit wird das künftige Endlager über die ausreichende Sicherheit weit hinausgehen. Kristallingesteine treten in Bayern an der Oberfläche sowie auch im tieferen Untergrund unter mächtigerem überlagernden Deckgebirge auf.

Für Bayern steht die Sicherheit des Endlagers an erster Stelle. Deshalb ist Bayern nicht pauschal gegen die Einbeziehung von Kristallin in den Suchprozess, sondern konkret gegen die Berücksichtigung von Endlagerkonzepten, die offensichtlich nicht zu einem Endlager mit bestmöglicher Sicherheit führen.

Die derzeitige im Standortauswahlgesetz verankerte Regelung lässt nurfür das Wirtsgestein Kristallin ein Endlagerkonzept zu, dessen Sicherheit über 1 Million Jahre auch auf technischen und geotechnischen Barrieren beruht.

Ein solches Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet? kann nicht die geforderte Sicherheit gewährleisten und wird daher von Bayern abgelehnt.

Nur ein Endlagerkonzept, bei dem der Einschluss im Wesentlichen durch eine geologisch stabile, dichte und massive Gesteinsformation erfolgt, kann die geeignete Sicherheit bieten. Dieser Grundsatz muss auch für das Wirtsgestein Kristallin gelten.

Wir sind überzeugt, dass Bayern kein geeigneter Standort für ein Atomendlager ist. Die Aussage ist Ausdruck unserer politischen Überzeugung, dass für ein sicheres Endlager der Einschluss der radioaktiven Abfälle über eine geologisch stabile, dichte und massive Gesteinsformation erfolgen muss. Zerklüftetes Kristallingestein, wie es vorwiegend in Bayern zu finden ist, kann daher nicht die geforderte Sicherheit über 1 Million Jahre gewährleisten.

Aufgrund der erdgeschichtlichen Entwicklung sind in Schweden und Finnland heute weder Tongesteine noch Steinsalz verbreitet. Als Wirtsgestein für ein Endlager blieb dort folglich keine Wahlmöglichkeit.

Die Kristallin-Vorkommen in Schweden und Finnland weisen, nach bisherigen Erkenntnissen, deutlich weniger tektonische Trennflächen auf, als die Kristallingesteine in Deutschland. Die Häufigkeit, Anordnung und Öffnungsweite dieser Trennflächen beeinflusst die Eignung als sicheres Endlagergestein maßgeblich. In Schweden und Finnland gelten darüber hinaus andere sicherheitstechnische Anforderungen an das Endlager als in Deutschland. Länder wie Schweden, Finnland oder Frankreich sehen eine grundsätzliche Zustimmung der ortsansässigen Bevölkerung als Voraussetzung für einen potentiellen Endlagerstandort an.

In diesen Ländern wird ein potentieller Endlagerstandort mit erheblichen wirtschaftlichen Vorteilen sowie Vorteilen durch ein verbessertes Angebot an Bildungs- Gesundheits- und Freizeiteinrichtungen für die ortsansässige Bevölkerung in Verbindung gebracht. Diese Vorteile bewegen die dortigen Gemeinden sogar zum Teil dazu, sich aktiv als Standort zu bewerben und in einen Wettbewerb untereinander zu treten. Hierbei hat sich gezeigt, dass Transparenz und eine aktive Einbeziehung der Öffentlichkeit, insbesondere der betroffenen Gemeinden, entscheidend für Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet?

Akzeptanz und damit für den Erfolg der Suche ist. Sowohl die Endlagersuche als auch die Errichtung des Endlagers für hochradioaktive Abfälle ist alleinige Aufgabe des Bundes. Die Länder stellen dem Bund die für die Anwendung der Ausschlusskriterien, Mindestanforderungen und Abwägungskriterien benötigten geowissenschaftlichen Daten zur Verfügung, soweit diese bei den Staatlichen Geologischen Diensten und Bergbehörden vorliegen.

Bayern steht der Endlagersuch mit großer Verantwortung gegenüber und trägt den Neubeginn für die Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle in ganz Deutschland mit. Um dies zu verhindern hat auch Bayern im Ergebnis dem vorgelegten Gesetzesentwurf zugestimmt.

Wo finde ich hier Informationsangebote? Transparenz ist ein hohes Gut. Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist eine der Voraussetzungen, damit die Endlagersuche gelingen kann. Mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Neuordnung der Verantwortung in der kerntechnischen Entsorgung am 16.

Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet?

In diesen Fonds haben die Betreiber der Kernkraftwerke im Juli 2017 eine Einmalzahlung in Höhe von 24,1 Milliarden Euro geleistet, die sich aus allen vormals gebildeten Rückstellungen für die Zwischen- und Endlagerung der radioaktiven Abfälle sowie einem Risikozuschlag zusammensetzt.

Damit sind die atomrechtlichen Zahlungsverpflichtungen der Betreiber für die Zwischen- und Endlagerung abschließend abgegolten. Seit diesem Zeitpunkt trägt der Bund die alleinige finanzielle Verantwortung. In das Endlager sollen ca. Dabei handelt es sich vorwiegend um abgebrannte Brennelemente aus den Leistungsreaktoren, um Abfälle aus der Wiederaufarbeitung im Ausland und um abgebrannte Brennelemente aus Forschungs- Entwicklungs- und Demonstrationsreaktoren.

Ein Endlager, von dem Gefahren ausgehen, wäre damit nicht genehmigungsfähig. Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet? den sicheren Einschluss der radioaktiven Abfälle muss über einen Zeitraum von 1 Million Jahre ein Nachweis erbracht werden. Darüber hinaus ist das Auswahlverfahren so angelegt, dass nach einem Standort mit bestmöglicher Sicherheit gesucht wird.

Damit wird das künftige Endlager über die ausreichende Sicherheit weit hinausgehen. Kristallingesteine treten in Bayern an der Oberfläche sowie auch im tieferen Unter-grund unter mächtigerem überlagernden Deckgebirge auf. Für Bayern steht die Sicherheit des Endlagers an erster Stelle. Deshalb ist Bayern nicht pauschal gegen die Einbeziehung von Kristallin in den Suchprozess, sondern konkret gegen die Berücksichtigung von Endlagerkonzepten, die offensichtlich nicht zu einem Endlager mit bestmöglicher Sicherheit führen.

Die derzeitige im Standortauswahlgesetz verankerte Regelung lässt nur für das Wirtsgestein Kristallin ein Endlagerkonzept zu, dessen Sicherheit über 1 Million Jahre auf technischen und geotechnischen Barrieren beruht. Ein solches Endlager kann nicht die geforderte Sicherheit gewährleisten und wird daher von Bayern abgelehnt. Nur ein Endlagerkonzept, bei dem der Einschluss im Wesentlichen durch eine geologisch stabile, dichte und massive Gesteinsformation erfolgt, kann die geeignete Sicherheit bieten.

Dieser Grundsatz muss auch für das Wirtsgestein Kristallin gelten. Wir sind überzeugt, dass Bayern kein geeigneter Standort für ein Atomendlager ist. Die Aussage ist Ausdruck unserer politischen Überzeugung, dass für ein sicheres Endlager der Einschluss der radioaktiven Abfälle über eine geologisch stabile, dichte und massive Gesteinsformation erfolgen muss.

Zerklüftetes Kristallingestein, wie es vorwiegend in Bayern zu finden ist, kann daher nicht die geforderte Sicherheit über 1 Million Jahre gewährleisten.

Aufgrund der erdgeschichtlichen Entwicklung sind in Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet? und Finnland heute weder Tongesteine noch Steinsalz verbreitet. Als Wirtsgestein für ein Endlager blieb dort folglich keine Wahlmöglichkeit.

Die Kristallin-Vorkommen in Schweden und Finnland weisen, nach bisherigen Erkenntnissen, deutlich weniger tektonische Trennflächen auf, als die Kristallingesteine in Deutschland. Die Häufigkeit, Anordnung und Öffnungsweite dieser Trennflächen beeinflusst die Eignung als sicheres Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet?

maßgeblich. In Schweden und Finnland gelten darüber hinaus andere sicherheitstechnische Anforderungen an das Endlager als in Deutschland. Länder wie Schweden, Finnland oder Frankreich sehen eine grundsätzliche Zustimmung der ortsansässigen Bevölkerung als Voraussetzung für einen potentiellen Endlagerstandort an. In diesen Ländern wird ein potentieller Endlagerstandort mit erheblichen wirtschaftlichen Vorteilen sowie Vorteilen durch ein verbessertes Angebot an Bildungs- Gesundheits- und Freizeiteinrichtungen für die ortsansässige Bevölkerung in Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet?

gebracht. Diese Vorteile bewegen die dortigen Gemeinden sogar zum Teil dazu, sich aktiv als Standort zu bewerben und in einen Wettbewerb untereinander zu treten. Hierbei hat sich gezeigt, dass Transparenz und eine aktive Einbeziehung der Öffentlichkeit, insbesondere der betroffenen Gemeinden, entscheidend für die Akzeptanz und damit für den Erfolg der Suche ist.

Welche Ritterturniere werden in Bayern veranstaltet?

Reach out

Find us at the office

Kilbourn- Heiniger street no. 27, 89231 Papeete, French Polynesia

Give us a ring

Tyjah Lebre
+94 417 889 988
Mon - Fri, 9:00-19:00

Join us